Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Ulrike Unterbruner

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Ulrike Unterbruner

Hellbrunnerstraße 34, 5020 Salzburg
Tel.: 43 (0) 662-8044-7325 (7310)
Fax: 43 (0) 662-8044-7333
E-Mail:


 www.biologiedidaktik.at
 www.multimedialernen.at




Funktionen

universitär:

  • Leiterin der Abteilung Didaktik der Naturwissenschaften seit Oktober 2013
  • Fachbereichsleiterin von März 2004 bis September 2007
  • Institutsvorständin des Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften, von 1999 bis 2004
  • Stellvertretende Vorsitzende der Studienkommission für das Lehramt an der Naturwissenschaftlichen Fakultät, von 1998 bis 2001
  • Mitglied der Studienkommission für Biologie und Erdwissenschaften/Lehramt von 1986 bis 1993, Vorsitz von Jänner 1990 bis Mai 1993

außeruniversitär:
  • seit 2014 im Herausgeberteam der Zeitschrift „Biologie Lehren und Lernen – Zeitschrift für die Didaktik der Biologie“ ( ZDB)
  • seit 2007 Mitglied des Beraterkreises für Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften  ZfDN
  • Gutachterin im  MNI-Fond (IMST 3) seit Juli 2004
  • Mitglied der Lehrplankommission für die AHS-Oberstufe im Fach Biologie und Umweltkunde, von 2002 bis 2004
  • Mitglied des Vorstandes der  Sektion Biologiedidaktik im Verband Deutscher Biologen, von 1997 bis 2007 
  • 2000 – 2004 Wissenschaftliche Leiterin für Biologie und Umweltkunde im  Projekt IMST2  Schwerpunktprogramm ?Grundbildung? (Innovations in Mathematics, Science and Technology Teaching). Eine Initiative zur Weiterentwicklung des Mathematik- und Naturwissenschaftsunterrichts in Österreich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • 2000 – 2014 Mitglied des Redaktionsbeirates der Zeitschrift  Umwelt &bildung des FORUM Umweltbildung (Wien) 

Beruflicher Lebenslauf

  • 1971 – 1976: Lehramtsstudium Biologie und Erdwissenschaften an der Universität Salzburg (Diplomarbeit: Bau und Funktion pflanzlicher Microtubuli)
  • 1977 – 1982: Doktoratsstudium Fachdidaktik Biologie und Erziehungswissenschaften an der Universität Salzburg (Dissertation: Analyse österreichischer Biologieschulbücher der HS und AHS unter besonderer Berücksichtigung deren Bedeutung für die politische Bildung)
  • 1977 – 1978: Probejahr am Bundesgymnasium für Mädchen, Salzburg
  • 1978 – 1979: Lehrerin am Oberstufenrealgymnasium der Diözese Linz
  • 1979: Assistentin am Institut für Didaktik der Naturwissenschaften
  • 1980: Studienaufenthalt am Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften in Kiel
  • 1982: Forschungsstipendium in Dänemark/Kopenhagen, an Danmarks Laererhojskole Emdrupborg (Schwerpunkte: dänisches Schulsystem, Lehreraus- und fortbildung)
  • 1983: Förderungspreis zur Pädagogik der Gegenwart 1983/84 des Verlages Jugend & Volk für Dissertation
  • 1983 – 1990: Fortbildung durch Teilnahme an zahlreichen Kursen vor allem zu Gestalttherapie und Themenzentrierter Interaktion, Ausbildung in Ausdrucksmalen bei Laurence Fotheringham am Odenwald-Institut/Deutschland
  • 1989: Habilitation (Umwelterziehung und die Ängste Jugendlicher vor Umweltzerstörung)
  • 1990: Preis des Fonds der Landeshauptstadt Salzburg zur Förderung von Kunst, Wissenschaft und Literatur für Habilitation
  • 1997 – 2007: Mitglied des Vorstandes der Sektion Biologiedidaktik im Verband Deutscher Biologen.
  • 1999 – 2004: Institutsvorständin des Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften 
  • 2001, 2004: Auszeichnungen zu CD-Rom Produktionen Abenteuer Wald und Eichhörnchen, Wolf & Co. (Unterbruner/Unterbruner/Seibt) – Comenius-Siegel und Multimedia und eBusiness  
  • 2004 – 2007: Fachbereichsleiterin des Interfakultären Fachbereiches „Fachdidaktik – LehrerInnenbildung“
  • 2008:
  • 2008: Comenius-Siegel 2008 für CD-ROM „Schmetterlinge, Käfer & Co. Abenteuer Kleine Tiere 1“, Comenius-EduMedia-Auszeichnung 2008  für didaktische Multimediaprodukte; Europäischer Medienwettbewerb der GPI / Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V., Berlin
  • 2009: Wissenschaftspreis für kindgerechte Pädagogik der Köck-Privatstiftung / „Initiative neues Lernen“: 1.Preis an Mag. Christian Bertsch für die Dissertation zum Thema „Forschend-begründendes Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht“ und Ulrike Unterbruner für die Betreuung der Doktorarbeit, gemeinsam mit Institut für Botanik und Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung der Universität Innsbruck
  • 2009: Comenius-Siegel 2009 für CD-ROM „Bienen, Blattläuse & Co. Abenteuer Kleine Tiere 2“, Comenius-EduMedia-Auszeichnung 2009 für didaktische Multimediaprodukte; Europäischer Medienwettbewerb der GPI / Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V., Berlin
  • 2013: Comenius-Siegel 2009 für CD-ROM „Zwischen Regenwolke und Wasserhahn“, EduMedia-Wettbewerb 2013 für didaktische Multimediaprodukte; Europäischer Medienwettbewerb der GPI / Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V., Berlin  

Arbeitsschwerpunkte
aktuelle Forschungsprojekte:


abgeschlossene Forschungsprojekte:

Lehreraus- und Lehrerfortbildung:
  • ganzheitliches Lehren und Lernen
  • problemorientertes Lehren und Lernen
  • Umweltbildung
  • Gesundheitsförderung
  • Sexualpädagogik
  • Lernen mit neuen Medien

Schulentwicklung:
  •  IMST2 (Innovations in Mathematics, Science and Technology Teaching, im Auftrag des bm:bwk)
  • Lehrplanentwicklung
  •  IMST3 / MNI-Fonds

Ausgewählte Publikationen seit 2000:

  • Unterbruner, U., Hilberg, S. & Schiffl, I. (2016). Understanding groundwater – students’ pre-conceptions and conceptual change by means of a theory-guided multimedia learning program. Hydrology and Earth System Sciences, 20, 2251–2266. www.hydrol-earth-syst-sci.net/20/2251/2016/; doi:10.5194/hess-20-2251-2016
  • Bertsch, Ch., Kapelari, S. & Unterbruner, U. (2014). From cookbook experiments to inquiry based primary science: influence of inquiry based lessons on interest and conceptual understanding. In: Inquiry in primary science ecudation (IPSE), Vol 1, 20-31.
  • Unterbruner, U. (2014). Multimedia-Lernsoftware und Outdoor im Biologieunterricht – ein Widerspruch? In: Maxton-Küchenmeister, J. & Meßinger-Koppelt, J. (Hrsg.). Digitale Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht. Hamburg: Joachim Herz-Stiftung, 247-252.
  • Zumbach, J., Moser, St., Unterbruner, U. & Pfligersdorffer, G. (2014). Problemorientiertes Online-Lernen im Biologieunterricht: Fähigkeitsselbstkonzept, mentale Anstrengung und Vorwissen als Prädiktoren für Wissenserwerbsprozesse zwischen Instruktion und Konstruktion. In: Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. Springer Verlag. DOI 10.1007/s40573-014-0004-6
  • Unterbruner, U. (2013). Viele Argumente für gute Schulbücher. In: Die Bedeutung des Schulbuchs bei der Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Volksschule 09 forum exkurse. Wien: Forum Umweltbildung im Umweltdachverband, 5-8.
  • Unterbruner, U. (2013). Umweltbildung. In: Gropengießer, H., Harms, U. & Kattmann, U. (Hrsg.). Fachdidaktik Biologie. Aulis Verlag, 9. völlig überarbeitete Auflage, 169-190.
  • Unterbruner, U. (2013). Viele Argumente für gute Schulbücher. In: Die Bedeutung des Schulbuchs bei der Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Volksschule 09 forum exkurse. Wien: Forum Umweltbildung im Umweltdachverband, 5-8.
  • Unterbruner, U., Hilberg, S. (2012). Zwischen Regenwolke und Wasserhahn. Ein interaktives Lernprogramm für Jugendliche von 10 bis 15 Jahren. Online-Lernprogramm:  www.multimedialernen.at
  • Unterbruner, U. (2012) Lebensgefühl, Natur und Technik. Jugendliche über die Welt in 20 Jahren. In: Umwelt & Bildung, 1/2012. Wien, 33-37
  • Unterbruner, U., Virtbauer,L. & Venus-Wagner, I. (2012) Problembasiertes Lernen und Problemorientierung als Werkzeug in der LehrerInnenbildung. In: Problem-Based Learning im Dialog. Hrsg. von Mair, M., Brezowar, G., Olsowski, G. & Zumbach, J. Wien: facultas.wuv, 211-220.
  • Unterbruner, U. (2011). Geschichten aus der Zukunft. Wie Jugendliche sich Natur, Technik und Menschen in 20 Jahren vorstellen. München: Oekom Verlag.
     http://www.oekom.de/nc/buecher/gesamtprogramm/buch/geschichten-aus-der-zukunft.html
  • Bertsch, Ch., Kapelari, S. & Unterbruner, U. (2011). Vom Nachkochen von Experimentieranleitungen zum forschenden Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht am Übergang Primar/Sekundarstufe. In: Erziehung und Unterricht, 3-4 (2011), 239-245.
  • Unterbruner, U. & Otrel-Cass, K. (2010). Wie sich Jugendliche Technik und neue Medien in einer Welt in 20 Jahren vorstellen. Ergebnisse der Studie Jugend-Zukunft-2008/09 mit Jugendlichen aus Österreich, Deutschland und Neuseeland. In: Zumbach, J. & Maresch, G. (Hrgs.). Aktuelle Entwicklungen in der Didaktik der Naturwissenschaften: Ansätze aus der Biologie und Informatik. Innsbruck: StudienVerlag, 37-53.
  • Unterbruner, U. (2009). Die Welt in 20 Jahren. Ergebnisse einer Studie mit österreichischen und Berliner Jugendlichen. In: umwelt & bildung, 4, 8-11.
  • Zumbach, J. & Unterbruner, U. (2008). Problemorientiertes Lernen mit Neuen Medien. In: E. Blaschitz, M. Seibt (Hg.): Medienbildung in Österreich. Historische und aktuelle Entwicklungen, theoretische Positionen und Medienpraxis. Münster: LIT Verlag, 224-236.
  • Unterbruner, U. (2007). Lernen mit Texten. In: Zumbach, J. & Mandl, H. (Hrsg.).Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis. Ein fallbasiertes Lehrbuch.Göttingen: Hogrefe, 89-97.
  • Unterbruner, U. (2007). Multimedia-Lernen und Cognitive Load. In: Krüger, D./ Vogt, H. (Hrsg.). Theorien in der biologiedidaktischen Forschung. Ein Handbuch für Lehramtsstudenten und Doktoranden. Berlin – Heidelberg: Springer Verlag, 153-164.
  • Unterbruner, U., Pfligersdorffer, G. (2007). Problembasiertes Lernen im Biologieunterricht. Erfahrungen aus Schule und Lehrerinnen- und Lehrerbildung. In: Zumbach, J., Weber, A., Olsowski, G. (Hrsg.). Problembasiertes Lernen. Konzepte, Werkzeuge und Fallbeispiele aus dem deutschsprachigen Raum. Bern: h.e.p. verlag ag, 117-130.
  • Unterbruner, U. (2006). Umweltbildung. In: Gropengießer, H., Kattmann, U. (Hrsg.). Fachdidaktik Biologie. Köln: Aulis, 128 – 154.
  • Unterbruner, U. (2006). Biologie-Schulbücher. In: Gropengießer, H., Kattmann, U. (Hrsg.). Fachdidaktik Biologie. Köln: Aulis, 370 – 376.
  • Unterbruner, U., Forum Umweltbildung (Hrsg.) (2005). Natur erleben. Neues aus Forschung & Praxis zur Naturerfahrung. StudienVerlag, Innsbruck.
  • Unterbruner, U., Unterbruner, G. (2005). Wirkung verarbeitungsfördernder multimedialer Programmgestaltung auf den Lernprozess von 10- bis 12-jährigen. In: Klee, R., Sandmann, A., Vogt, H. (Hrsg.): Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik. Band 2. Innsbruck: StudienVerlag, 181-194.
  • Unterbruner, U. (2004). Abenteuer im Wald: virtuell und real. In: Unterricht Biologie, Heft 293, S.15-19.
  • Vogt, H., Krüger, D., Unterbruner, U. (Hrsg.) (2003). Erkenntnisweg Biologiedidaktik. Beiträge auf der 5. Frühjahrsschule der Sektion Biologiedidaktik im VdBiol in Salzburg.
  • Unterbruner, U. (2003). Innovations in Mathematics, Science and Technology Teaching (IMST2). In: Richter, L.M., Engelhardt, R. (Ed.): Life of Science. White Book on Educational Initiatives in the Natural Sciences and Technology. Learning Lab Denmark, Copenhagen, S. 95 – 100.
  • Unterbruner, U., Unterbruner, G. (2002). Multimedia im Ökologieunterricht: Lernprozesse und Programmgestaltung. In: Klee, R., Bayrhuber, H. (Hrsg.): Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik, Bd. 1. Studienverlag, Innsbruck, S. 187-198.
  • Unterbruner, U. (2002). Auf dem Weg zu einem Konzept für eine biologische Grundbildung: In: Krainer, K., Dörfler, W., Jungwirth, H., Kühnelt, H., Rauch, F., Stern, T. (Hrsg.): Lernen im Aufbruch: Mathematik und Naturwissenschaften. Pilotprojekt IMST², S.71-76.
  • Anton, M., Kühnelt, H., Malle, G., Unterbruner, U., Krainer, K. (2002). Ansätze für eine mathematisch-naturwissen­schaftliche Grundbildung in der Oberstufe. In: In: Krainer, K., Dörfler, W., Jungwirth, H., Kühnelt, H., Rauch, F., Stern, T. (Hrsg.): Lernen im Aufbruch: Mathematik und Naturwissenschaften. Pilotprojekt IMST², S.63-70.
  • Unterbruner, U., Amrhein, R., Taferner, F. (2002). „Wenn eine/r eine Reise tut …“ In: Unterricht Biologie, Heft 278, S.32-37.
  • Unterbruner, U. (2001). Multimedia im Ökologieunterricht. In: Bayrhuber, H. u.a. (Hrsg.): Biowissenschaften in Schule und Öffentlichkeit, S. 86-89.
  • Bayrhuber. H./ Unterbruner, U. (Hrsg.) (2000). Lehren und Lernen im Biologieunterricht. Studienverlag, Innsbruck.
  • Unterbruner, U./ Pfligersdorffer, G. (2000). Innovative Aspekte der Biologielehrerausbildung: „Interdisziplinäres Projekt“ im Spiegel der Evaluation. In: Bayrhuber/Unterbruner: Lehren und Lernen im Biologieunterricht, S.195-209.
  • Pfligersdorffer, G., Unterbruner, U. (2000). Auwald erleben, erforschen, unterrichten: Ein interdisziplinäres Projekt in der LehrerInnenausbildung. In: Posch, P.,Rauch, F., Kreis, I. (Hrsg.): Bildung für Nachhaltigkeit. Studien zur Vernetzung von Lehrerbildung, Schule und Umwelt. Innsbruck, Studienverlag, S. 99-120.