hrm group @ ak wissenschaftspreis 2016

Markus Ellmer wurde für seine Masterarbeit „Digitale Arbeit auf Amazon Mechanical Turk. Machtverhältnisse, soziale Konflikte und Solidarität in digitalen Arbeitsräumen“ mit dem Wissenschaftspreis der Arbeiterkammer Oberösterreich 2016 ausgezeichnet. Am 02.11. nahm er den Preis in der Arbeiterkammer Oberösterreich entgegen.  
Nähere Infos gibt’s hier:   https://ooe.arbeiterkammer.at/service/presse/presseaussendungen/AK-Wissenschaftspreis_2016_verliehen.html

(online seit 09.11.2016)


hrm group @ wnr symposium

„Digitales Outsourcing. Möglichkeiten und Herausforderungen von Crowdwork.“ Mit diesem Beitrag sind Astrid Reichel und Markus Ellmer beim kommenden Symposiums des WissensNetzwerkes Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt am 20.10.2016 in Salzburg vertreten.
Hier geht’s zum Programm des Symposiums!

(online seit 10.10.2016)


hrm group @ ichrm 2016

Isabella Scheibmayr hat unser Team diesmal bei der International Conference on Human Resource Management vom 26.-27.09.2016 in Salatiga, Indonesien, vertreten.

Ihr gemeinsam mit Astrid Reichel verfasstes Paper „Strongest-Link revisited – are Women integrated in Top Management via occupations that confirm female stereotypes?“ wurde mit dem Best Paper Award ausgezeichnet.
Wir gratulieren!
Hier geht’s zur ICHRM-Konferenz: http://events.uksw.edu/ichrm/

(online seit 05.10.2016)


hrm group @ forum alpbach 2016

Bei den heurigen Wirtschaftsgesprächen in Alpbach vom 30.8.-1.9. war die HRM Group in der Breakout Session „Online Platforms – New Working Conditions in the Digital Age“ vertreten. In der Diskussion gab Markus Ellmer Input zum Thema Selbstorganisierung digitaler ArbeiterInnen im Netz und teilte seine Einschätzungen darüber, wie plattform-basierte Arbeit künftig gestaltet werden könnte.

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes
© Fridolin Herkommer

(online seit 13.09.2016)


HRM group @ Academy of Management Meeting

Von 5. bis 9. August fand in Anaheim, Kalifornien das 76. Meeting der Academy of Management (AoM) statt. Die AoM ist die größte und einflussreichste Vereinigung von WissenschaftlerInnen im Bereich Management weltweit. Astrid Reichel ist seit 2007 Mitglied und war beim diesjährigen Meeting als Mit-Organisatorin zweier Workshops und mit einem Paper vertreten.

  • HR Ambassadors Program: Opening the Gate to the Academy                             

Ziel dieses Workshops war es, jungen WissenschaftlerInnen von außerhalb der USA Möglichkeiten aufzuzeigen, bei der amerikanisch dominierten AoM aktiv zu werden.

  • Career Division Doctoral Consortium                                                                   

Bei diesem Workshop für DissertantInnen im Bereich Karriereforschung und HRM geben erfahrene WissenschaftlerInnen fundierte Hilfestellung zu Forschung, Lehre, Organisation, Planung, Motivation in der Dissertationsphase.

  • Objective and Subjective Career Success: A Meta-Analysis of Predictors                   

In diesem Artikel untersucht ein großes Team (Peter A. Heslin, Michael Schiffinger, Wolfgang Mayrhofer, Petra M. Eggenhofer-Rehart, Markus Latzke, Astrid Reichel, Johannes Steyrer, Dominik Zellhofer) in einer aufwändigen Meta-Analyse die entscheidenden Prädiktoren für subjektiven und objektiven Karriereerfolg.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(online seit 09.08.2016)


HRM group @ HRM Ambassador Program

Das Fachgebiet HRM (HRM division) der Academy of Management unterhält das sogenanne HR Amassadors Program. International orientierte WissenschaftlerInnen aus dem Bereich HRM aus möglichst vielen Ländern sollen als BotschafterInnen für die Idee der AoM fungieren. Astrid Reichel wurde neben Wolfgang Mayrhofer zum zweiten HR Ambassador für Österreich ernannt. Ziel der Ambassadors ist es, das Engagement von WissenschaftlerInnen außerhalb der USA in der HRM Division der AoM zu fördern.
 http://www.hrdiv.org/committee/international-committee

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(online seit 06.08.2016)


Making of HRM group Foto

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes    Am 11.07. hatte unser Bereich großes Fotoshooting für die HRM group-Website. Florian Atzmüller aus Linz besuchte uns samt seinem Equipment und dirigierte uns gekonnt und zugleich charmant durch den Nachmittag – wie man am unteren Foto erahnen kann, mit vollem Körpereinsatz.  
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank, Florian!

(online seit 05.08.2016)


HRM group @ Mosaik-Blog

Markus Ellmer durfte für den Mosaik-Blog einen Beitrag mit dem Titel „Arbeitsbereit auf Knopfdruck“ verfassen. Darin gibt er einen Überblick darüber, wie online-Plattformen (digitale) Arbeit formen, welche Konsequenzen dies mit sich bringt und was sich an der Debatte rund um plattform-vermittelte Arbeit ändern sollte.
 Hier geht’s zum Blog-Beitrag.

Foto Mosaik-Blog

(online seit 05.08.2016)


HRM group @ Best Symposium Finals

Beim AoM Meeting werden die besten Symposien (Sammlung und gemeinsame Präsentation einiger thematisch zusammenhängender wissenschaftlicher Artikel) in jedem Fachgebiet ausgezeichnet.
Das Symposium „Probing the Antecedents and Nature of Career Success“, von welchem das Paper „Objective and Subjective Career Success: A Meta-Analysis of Predictors“ (Peter A. Heslin, Michael Schiffinger, Wolfgang Mayrhofer, Petra M. Eggenhofer-Rehart, Markus Latzke, Astrid Reichel, Johannes Steyrer, Dominik Zellhofer) ein Teil war, schaffte es ins Finale der Career Division.
 http://my.aom.org/Program2016/SessionDetails.aspx?sid=13731

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(online seit 02.08.2016)


HRM @ 25th IAFFE Annual Conference

„Transitions and Transformations in Gender Equality“ lautete das diesjährige Thema der International Association for Feminist Economics in Irland. Isabella Scheibmayr präsentierte auf der Jahreskonferenz in Galway von 24.-26. Juni ihren gemeinsam mit Astrid Reichel verfassten Beitrag  „Occupational Structure and Gender Demography – Cases of undoing gender in occupations“. 
Hier geht’s zur Konferenz:  http://www.iaffe.org/2016-annual-conference-copy/

(online seit 11.07.2016)


HRM group @ Theo.Logik auf Bayern 2

Markus Ellmer wurde für die Radiosendung „Theo.Logik“ auf Bayern 2 zum Thema „Arbeitswelt 4.0 – Chancen und Risiken“ interviewt. Er gab Auskunft zu Amazon Mechanical Turk, einer der größten Crowdwork-Plattformen weltweit und darüber, in welchen Formen Solidarität zwischen digitalen ArbeiterInnen auftreten.
 Hier findet sich eine kurze Beschreibung der Sendung,  hier kann die Sendung als Podcast abgerufen werden. Der Beitrag zu Crowdwork beginnt ab 26:49.

(online seit 27.06.2016)


hrm group @ Journal of management information systems

Astrid Reichel hat gemeinsam mit ihrem niederländischen Kollegen Niek Althuizen die Wirksamkeit von kreativitätsunterstützender Software getestet. Es zeigte sich, dass sogenannte Stimulus Provider (Assoziationsdatenbank mit Wörtern als Stimuli) und Process Guides (führen durch die Schritte des kreativen Prozesses) eine positive Wirkung auf die kreative Qualität von Problemlösungen haben. Die Wirkung entfaltet sich, weil die RespondentInnen sich mit Lösungspfaden länger und tiefgreifender beschäftigten und weil sie weniger offensichtliche Lösungspfade entwickelten als RespondentInnen, die keine Unterstützung erhielten.
Dieser Artikel wurde nun in der Zeitschrift „Journal of Management Information Systems“ (Five-year Impact Factor: 3.775. Ranking: 9/143 in Computer Science, Information Systems) veröffentlicht.
 http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/07421222.2016.1172439

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(online seit 24.06.2016)


HRM group @ 5C Meeting

Astrid Reichel ist Teil eines internationalen Netzwerkes mit Namen Cross-Cultural Collaboration on Contemporary Careers (5C), das sich der Erforschung von unterschiedlichsten Karriereverläufen weltweit widmet. Am 3. und 4. August 2016 fand in Newport Beach, Kalifornien das diesjährige Sommermeeting statt.
Astrid Reichel präsentierte und diskutierte im Zuge dessen insbesondere einen wissenschaftlichen Artikel, in welchem der Einfluss von organisationalen Praktiken zur Karriereförderung auf Karriereerfolg mit proaktiven individuellen Karrieretaktiken in unterschiedlichen Kulturen verglichen wird. Es zeigt sich ein zunächst konterintuitives Ergebnis: In individualistisch geprägten Kulturen zeigen individuelle Initiativen weniger Wirkung als in kollektivistischen. Sich entgegen der kulturellen Normen (counter-cultural) individuell zu exponieren hat im Gegensatz dazu eine positive Wirkung auf Karriereerfolg.

(online seit 17.06.2016)


HRM group @ Zeitschrift „Kurswechsel“

Ob Sharing-Economy, Crowdsourcing oder on-demand Dienstleistungen: Neue Schlagworte prägen die Debatte rund um die moderne Arbeitswelt, die sich vorwiegend auf Internetplattformen abspielt. Was meinen diese Begriffe? Welche Auswirkungen haben die Entwicklungen für (digitale) ArbeitnehmerInnen?
Um diese Fragen zu beantworten, haben Markus Ellmer und Julia Hofmann (JKU Linz) die Juni-Ausgabe des „Kurswechsels“ mit dem Titel „Digitale Arbeit und Plattformkapitalismus“ herausgegeben. Das Heft vereint Perspektiven aus Sozialwissenschaft, Arbeitsrecht und öffentlicher Hand auf das relativ junge Phänomen digitale Arbeit. Für theoretisch wie praktisch Interessierte gleichermaßen empfehlenswert!
 Hier geht’s zur Zeitschrift.

Foto der Zeitschrift "Kurswechsel"

(online seit 01.06.2016)