Food Cooperatives in Salzburg

Saisonal, regional, ökologisch und sozial gerecht einkaufen: Eine „ FoodCoop“ (Food Cooperative) ist der Zusammenschluss von Personen, die selbstorganisiert Produkte nach ökologischen und sozialen Kriterien direkt von den Produzent*innen beziehen.

Kiste mit Gemüse
Foto: © iStock.com/valentinrussanov

Es geht also um:

  • Fairness: Faire Preise für Produzentinnen und Produzenten sowie Konsumentinnen und Konsumenten
  • Transparenz: Vertriebswege und interne Organisation
  • Ökologische und soziale Verträglichkeit: Gerechte Produktionsbedingungen und Anbauformen, faire Bezahlung und Preise, Verpackung und Transportwege reduzieren
  • Selbstorganisation & -verwaltung: Gemeinschaft, Mitspracherecht und Mitarbeit der Mitglieder
  • Verbindung zwischen Produzentinnen und Produzenten sowie Konsumentinnen und Konsumenten
  • Alternatives Vertriebsnetzwerk für regionale Landwirtinnen und Landwirte

Aktuell gibt es in Salzburg vier „FoodCoops“: