NEWS, Events & Social Media

Video


Ausschreibung von Studienassistent*innen-Stellen an der Universität Salzburg

 Mitteilungsblatt

Katholisch-Theologische Fakultät

Bewerbungsende für das WS: 24. Juni 2022

Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte

  • Wintersemester: 1×12 und 1×11 Wochenstunden
  • Sommersemester: 2×11 Wochenstunden

FB Philosophie an der Kath.-Theol. Fakultät

  • Prof. Dr. Rolf Darge
    Wintersemester: 10 Wochenstunden

FB Praktische Theologie

  • Prof. Dr. Anton Bucher
    Wintersemester: 10 Wochenstunden
    Sommersemester: 10 Wochenstunden
  • Prof. Dr. Alexander Zerfaß
    Wintersemester: 10 Wochenstunden
    Sommersemester: 10 Wochenstunden
  • Prof.in Dr.in Angelika Walser
    Wintersemester: 10 Wochenstunden

FB Systematische Theologie

  • Wintersemester: 2 Studienassistent*innenstellen (2×10 Wochenstunden)
  • Sommersemester: 2 Studienassistent*innenstellen (2×10 Wochenstunden)

EinladungAbschiedsvorlesung von
Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger

Dienstag, 28. Juni 2022, 16.00 Uhr
Große Universitätsaula I Hofstallgasse 2-4 I 5020 Salzburg

Laudatio
Univ.-Prof. Dr. Antonio Loprieno
2005-2015 Rektor der Universität Basel;
2016-2021 Vorsitzender des Österreichischen Wissenschaftsrates

Abschiedsvorlesung
Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger
„Kants Kritik der praktischen Vernunft“

Die „Kritik der praktischen Vernunft“ von Immanuel Kant (1724-1804) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Werken der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte. Sie kann deshalb nicht oft genug gelesen werden. Nicht zuletzt in der Geschichte der Universität Salzburg ist sie gleich nach Erscheinen (1788) eingehend rezipiert und diskutiert worden. Sie einmal mehr zu bedenken, eignet sich daher besonders gut für diese abschließende Lehrveranstaltung im 400-Jahrjubiläum der PLUS.

Einladung


Folder: Info-Veranstaltung BA Christliche Kultur, Transformation und Kommunikation

 Curriculum 
Folder


Ausschreibung von Stipendien an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Salzburg schreibt im Rahmen des Theologischen Exzellenzprogramms zwei Stipendien für Studierende im 2. Studienabschnitt des Studiengangs Katholische Fachtheologie / Diplomtheologie aus.

Die Stipendien sind Teil eines Forschungsprojekts zum Thema „Theology in religious, cultural and political Processes of Transformation”, das gemeinsam von den Katholisch-Theologischen Fakultäten der Universitäten Erfurt, Leuven und Salzburg betrieben wird.

Bewerbungen mit einem Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen sowie einem Gutachten durch einen Hochschullehrer/ eine Hochschullehrerin sind bis zum 1. Juni 2022 per Mail zu richten an:

Detaillierte Informationen


Graphic Religious Studies Summerschool Salzburg

Welcome to our first Summer School of the Crossculture Religious Studies Project, which will take place in Salzburg from 1st– 5th August 2022.

During these four days you will hear various different aspects of crossculture religious studies , e.g. ‘Crossculture- a methodical must in Religious Studies?’ or ‘Buddhist–Muslim Relations in Southeast Asia’, from different professors of the participating universities Haifa, Munich, Seoul, Nairobi, Yogyakarta and Salzburg. Religions are global and local phenomena that are deeply connected with tradition, language and culture of certain places. They are also reaching out at the same time to ask timeless questions of the meaning of life, the condition of human existence and ethical implications. Religious Studies, therefore, always has to be intercultural and interdisciplinary. We believe the best way to understand religion is by raising questions and pursuing answers about it with a multiperspective attitude. Religious Studies is and should be a crossculture project. Postcolonial debates have just started to itemize various aspects of this agenda. This summer school and the Crossculture Religious Studies Project are academic arenas, in which we can learn from each other how to understand our world with different perspectives.

Find more Information on the Summer School of the Crossculture Religious Studies Project here.

About the Crossculture Religious Studies Project:  http://crossculture-religious-studies-project.org


Theologie im Zeichen der Zeit – Schwerpunkt Synodalität

Plakat Theologie im Zeichen der Zeit - Schwerpunkt Synodalität
zum Plakat

Gemeinsam unterwegs:
Synodalität als Möglichkeitsraum

Vortragsreihe im Hörsaal 101

Dienstag, 15. März, 18:00 Uhr
Synodalität: Grundlagen und Erfahrungen mit Buchpräsentation „Das Konzil kommt unten an“
Dekan Univ.-Prof. Dr. Michael Zichy: Begrüßung und Einführung
Univ.-Prof. Dr. Dietmar W. Winkler: Synodalität – Potentiale und Dysfunktionen
Assoz.Prof. Dr. Roland Cerny-Werner: Diözesansynoden in Österreich nach dem II. Vatikanum

Dienstag, 5. April, 18:00 Uhr
Synodalität und Primat
Priv.-Doz.in Dr.in Andrea Riedl (Regensburg/Dresden)
Univ.-Prof. Dr. Grigorios Larentzakis (Graz)

Dienstag, 26. April, 18:00 Uhr
Weniger oder mehr an Synodalität? Was Katholik*innen heute benötigen um weiter zu glauben
Univ.-Prof. Dr. Hans-Joachim Sander (Salzburg)
Univ.-Prof. Dr. Jan-Heiner Tück (Wien)

Dienstag, 10. Mai, 18:00 Uhr
Erfahrungen von Synodalitätim benediktinischen Kontext
Sr. Dr.in Dr.in h.c. Michaela Puzicha OSB (Varensell)
Erzabt Dr. Korbinian Birnbacher OSB (Salzburg)

Dienstag, 31. Mai, 18:00 Uhr
Synodalität und Mission
Univ.-Prof. Dr. Klara-Antonia Csiszar (Linz)
Assoz.Prof. Dr. Ioan Moga (Wien)

Dienstag, 14. Juni, 18:00 Uhr
Wie synodal sind wir? Gemeinsame Prozesse der Entscheidungsfindung
Univ.-Prof.in Dr.in Sabine Konrad (Graz)
Bischof i.R. Dr. Dr.h.c. Michael Bünker (Wien)

 

Studierenden-Symposium

Donnerstag, 23. Juni, 15.00–18.00 Uhr
Kontinuität – Transformation – Alltag: Synodalität als kirchenhistorisches Phänomenim Laufe der Zeit
im Rahmen eines kirchenhistorischen Seminars (SoSe 22)
Leitung: Assoz.Prof. Dr. Roland Cerny-Werner

 

Tagung der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie/Sektion Österreich

Montag, 19. September, 10.00–17.00 Uhr
Synodalität aus der Perspektive verschiedener theologischer Disziplinen
Assoz.Prof. Dr. Roland Cerny-Werner (Salzburg)
Univ.-Ass. Dr. Andreas Graßmann (Salzburg)
Univ.-Prof. Dr Sigrid Müller (Wien)
mit anschließender Junior*innenkonferenz
Leitung: Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser


Grafik NEU

Christliche Kultur, Transformation & Kommunikation
(Christian Culture, Change & Communication)

6 Semester, 180 ECTS I Start: 1. Oktober 2022 

Kirchliche Strukturen befinden sich im Umbruch, neue Strategien der Pastoral werden gesucht. Um die komplexen Herausforderungen in einer zunehmend pluralen Gesellschaft zu bewältigen, werden neben theologischen Fähigkeiten mehr und mehr auch Kompetenzen in den Bereichen Management und Medien benötigt.

Portrait of a happy multi-ethnic group of students studying outdoors and smiling - education concepts
Foto: iStock.com/andresr

Das neuartige Bachelor-Studium „Christliche Kultur, Transformation & Kommunikation (Christian Culture, Change & Communication)“ verbindet daher

  • Grundlagen in den theologischen und philosophischen Fächern (75 ECTS)
  • mit speziell zugeschnittenen Modulen in Betriebswirtschaftslehre/Management (40 ECTS)
  • und Kommunikationswissenschaft/Medienpraxis (24 ECTS).

Zwei Module „Glaubenskommunikation“ und „Pastoralinnovation“ machen dieses einzigartige Kompetenzprofil fruchtbar für laufende und anstehende kirchliche Transformationsprozesse.

Das vollständige Curriculum des neuen Studiengangs wird ab Mai 2022 auf dieser Seite abrufbar sein.

Schon jetzt steht als Ansprechpartner für alle Fragen der Vorsitzende der Curricularkommission zur Verfügung: Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß ().

Interessierte sind herzlich eingeladen zu einem Online-Informationsabend am
Montag, 7. März 2021, 18.00–19.30 Uhr
.
Anmeldungen bitte an: .
Plakat


Ausschreibung: Publikumspreis der Salzburger Hochschulwochen 2022


Stellungnahme zum Gutachten zu sexuellem Missbrauch im Erzbistum München-Freising