Sommersemester 2022


»AFRIKA« – Bilder, Diskurse, Stereotype: Zur Selbst- und Fremdrepräsentation eines Kontinents

Interdisziplinäre Ringvorlesung im SS 2022

Mapping Contemporary African Diaspora Literature

Termin: Mo, 30.05.2022, 16.00–18.00 Uhr
Ort: HS 103, Theologische Fakultät
Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt.
Webex-Link: https://uni-salzburg.webex.com/meet/franz.gmainer-pranzl

Folder, Plakat


Fakultätsversammlung

Termin: Di, 31.05.2022, 13.00-17.00 Uhr
Or: HS 101, Katholisch-Theologische Fakultät


Theologie im Zeichen der Zeit – Schwerpunkt Synodalität

Gemeinsam unterwegs: Synodalität als Möglichkeitsraum
Vortragsreihe im Hörsaal 101

Synodalität und Mission

Termin: Di, 31.05.2022, 18.00 Uhr
Detaillierte Informationen


Sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Pandemie

Termin: Mi, 01.06.2022
Ort: Rudolfskai, Universität Salzburg


4. Ulrich-Winkler-Lecture

Vortragende: Dr. Sigrid Rettenbacher (KU Linz)
Termin: Do, 02.06.2022, 18.00 Uhr
Ort: HS 101, Katholisch-Theologische Fakultät


»AFRIKA« – Bilder, Diskurse, Stereotype: Zur Selbst- und Fremdrepräsentation eines Kontinents

Interdisziplinäre Ringvorlesung im SS 2022

Vom Mythos zur Utopie: Ein Beitrag zu einem zukunftsträchtigen Afrika-Diskurs im Gespräch mit Fabien Eboussi Boulaga

Termin: Mo, 13.06.2022, 16.00–18.00 Uhr
Ort: HS 103, Theologische Fakultät
Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt.
Webex-Link: https://uni-salzburg.webex.com/meet/franz.gmainer-pranzl

Folder, Plakat


Marko Feingold Distinguished Fellowship

Prof. Dr. René Bloch (Universität Bern)
‚Jüdische Nasen‘: Ein antisemitisches Stereotyp zwischen Wien, Paris und Kopenhagen

Termin: Mo, 13.06.2022, 18.00-20.00 Uhr
Ort: HS 103, Theologische Fakultät


Theologie im Zeichen der Zeit – Schwerpunkt Synodalität

Gemeinsam unterwegs: Synodalität als Möglichkeitsraum
Vortragsreihe im Hörsaal 101

Wie synodal sind wir? Gemeinsame Prozesse der Entscheidungsfindung

Termin: Di, 14.06.2022, 18.00 Uhr
Detaillierte Informationen


»AFRIKA« – Bilder, Diskurse, Stereotype: Zur Selbst- und Fremdrepräsentation eines Kontinents

Interdisziplinäre Ringvorlesung im SS 2022

Wissensmacht, Hilfsbedürftigkeit und Abhängigkeit im Spannungsfeld der Entwicklungszusammenarbeit: Eine Betrachtung postkolonialer Strukturen aus wirtschaftsethischer Perspektive

Termin: Mo, 20.06.2022, 16.00–18.00 Uhr
Ort: HS 103, Theologische Fakultät
Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt.
Webex-Link: https://uni-salzburg.webex.com/meet/franz.gmainer-pranzl

Folder, Plakat


Theologie im Zeichen der Zeit – Schwerpunkt Synodalität

Gemeinsam unterwegs: Synodalität als Möglichkeitsraum
Vortragsreihe im Hörsaal 101

Studierenden-Symposium
Kontinuität – Transformation – Alltag: Synodalität als kirchenhistorisches Phänomen im Laufe der Zeit
im Rahmen eines kirchenhistorischen Seminars (SoSe 22)

Termin: Mo, 23.06.2022, 15.00-18.00 Uhr
Detaillierte Informationen


»AFRIKA« – Bilder, Diskurse, Stereotype: Zur Selbst- und Fremdrepräsentation eines Kontinents

Interdisziplinäre Ringvorlesung im SS 2022

Mudimbes „Invention of Africa“ als Form der kritischen Analyse, Dekonstruktion und Selbstreflexion

Termin: Mo, 27.06.2022, 16.00–18.00 Uhr
Ort: HS 103, Theologische Fakultät
Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt.
Webex-Link: https://uni-salzburg.webex.com/meet/franz.gmainer-pranzl

Folder, Plakat


Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger

Laudatio
Univ.-Prof. Dr. Antonio Loprieno
2005-2015 Rektor der Universität Basel;
2016-2021 Vorsitzender des Österreichischen Wissenschaftsrates

Abschiedsvorlesung
Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger
„Kants Kritik der praktischen Vernunft“

Die „Kritik der praktischen Vernunft“ von Immanuel Kant (1724-1804) zählt zu den einflussreichsten philosophischen Werken der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte. Sie kann deshalb nicht oft genug gelesen werden. Nicht zuletzt in der Geschichte der Universität Salzburg ist sie gleich nach Erscheinen (1788) eingehend rezipiert und diskutiert worden. Sie einmal mehr zu bedenken, eignet sich daher besonders gut für diese abschließende Lehrveranstaltung im 400-Jahrjubiläum der PLUS.

Termin: Di, 28.06.2022, 16.00 Uhr
Ort: Große Universitätsaula, Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg
Einladung


13. Tagung der ENBCS (European Network of Christian-Buddhist Studies)

„Euro-Buddhism and the Role of Christianity“
Termin: 30.06.-04.07.2022
Ort: St. Virgil Salzburg
Detaillierte Informationen
Flyer


70. Internationale Pädagogische Werktagung Salzburg 2022

Faszination Spiel
Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung der 70. Internationalen Pädagogischen Werktagung haben wir ein pädagogisches Herzstück ausgewählt, das Spiel. „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, so Friedrich Schiller. Wenig ist beglückender, als im Spiel aufzugehen, die Zeit zu vergessen, mit der Tätigkeit eins zu werden!
Termin: 13.07.-15.07.2022
Ort: Große Universitätsaula, Max-Reinhardt-Platz, Salzburg
Programm, Flyer


Society of Biblical Literature (SBL) International Meeting July 18-21, 2022 in Salzburg‎

Kristin De Troyer organizes the SBL IM 2022 in Salzburg.
The acronym SBL IM 2022 Salzburg stands for a major event that will take place in 2022, the ‎year in which the 400th birthday of the University of Salzburg is celebrated: the international ‎meeting (IM) of the Society of Biblical Literature (SBL).
From the 18th of July till the 21st of ‎July 2022 ca. 1200 to 1500 academics in the field of biblical studies and the like will descend ‎on Salzburg!‎
SBL IM 2022 Salzburg description


1. Summer School „Crossculture Religious Studies Project“

Welcome to our first Summer School of the Crossculture Religious Studies Project, which will take place in Salzburg from 1st– 5th August 2022.

During these four days you will hear various different aspects of crossculture religious studies , e.g. ‘Crossculture- a methodical must in Religious Studies?’ or ‘Buddhist–Muslim Relations in Southeast Asia’, from different professors of the participating universities Haifa, Munich, Seoul, Nairobi, Yogyakarta and Salzburg. Religions are global and local phenomena that are deeply connected with tradition, language and culture of certain places. They are also reaching out at the same time to ask timeless questions of the meaning of life, the condition of human existence and ethical implications. Religious Studies, therefore, always has to be intercultural and interdisciplinary. We believe the best way to understand religion is by raising questions and pursuing answers about it with a multiperspective attitude. Religious Studies is and should be a crossculture project. Postcolonial debates have just started to itemize various aspects of this agenda. This summer school and the Crossculture Religious Studies Project are academic arenas, in which we can learn from each other how to understand our world with different perspectives.

Find more Information on the Summer School of the Crossculture Religious Studies Project here.

About the Crossculture Religious Studies Project:   http://crossculture-religious-studies-project.org


Salzburger Hochschulwochen 2022

Wie geht es weiter? Zur Zukunft der Wissensgesellschaft

Es lässt sich ja kaum bestreiten, dass wir in einer Epoche des Umbruchs, einer Zeitenwende leben – und gar nicht so selten mischt sich darunter das Bewusstsein, dass das auch gut ist: So wie bisher kann es nicht weitergehen … 

Termin: 01.-07.08.2022
Ort: Katholisch-Theologische Fakultät Salzburg

 Mehr zum Thema der SHW 2022


Theologie im Zeichen der Zeit – Schwerpunkt Synodalität

Gemeinsam unterwegs: Synodalität als Möglichkeitsraum
Vortragsreihe im Hörsaal 101

Tagung der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie/Sektion Österreich
Synodalität aus der Perspektive verschiedener theologischer Disziplinen

Termin: Mo, 19.09.2022, 10.00-17.00 Uhr
Detaillierte Informationen