23.09.2021: Digitalisierung und Globalisierung der Arbeitswelt – Brauchen wir ein neues Arbeitsrecht?

Datum/Uhrzeit: 23.09.21, 09:00

Ort: HS 240 Europasaal Großer Saal,

Anmeldung: Anmeldung erforderlich

Anmeldung Details:

Die Anmeldefrist endet am 09.09.2021, 23:59

Inhalt:

Die Tagung sollte aktuelle Entwicklungen in der „neuen Arbeitswelt“ beschreiben, rechtliche Defizite und Lösungsvorschläge für Änderungen im nationalen und internationalen Arbeitsrecht aufzeigen. Sie ist daher nicht vorrangig auf die Diskussion einzelner Rechtsprobleme sondern auf das Erarbeiten rechtspolitischer Vorschläge ausgerichtet. Die Tagung ist international ausgelegt, die Referent*innen kommen aus Österreich, Deutschland, Großbritannien und von der EU-Kommission. Es soll insb auch die deutsche Diskussion mit abgebildet werden, darüber hinaus sollen Bezüge zu internationalen Entwicklungen bzw zu Plänen in der Union hergestellt werden. Vortrags- und Diskussionssprache ist deutsch. Die Teilnahme ist kostenlos. Unterstützt wird die Tagung vom Bundesministerium für Arbeit, vom Land Salzburg, von der Bundesarbeitskammer, von der Wirtschaftskammer Österreich, von der Salzburger Arbeiterkammer sowie der Universität Wien.

Die ,,3G-Regel” wird bei Zutritt zu der Veranstaltung durch Mitarbeiter*innen der PLUS überprüft.

Die vollständigen Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier