Gebaeude Rudolfskai

Willkommen am FB KoWi

Schön, dass Sie da sind …

Sehr geehrte Website-Besucher:innen !

Unsere Fachbereichs-Webseite ist derzeit in Arbeit und wird in Kürze wieder aktiviert. Sie finden hier die wichtigsten Basisinformationen.
Danke für Ihr Verständnis
Webmaster



 

Liebe Studentinnen, liebe Studenten

Jetzt hat es die Bundesregierung getan: Fast alle Covid-Beschränkungen werden zu Semesterbeginn aufgehoben. Und das Rektorat hat es auch getan: Das Sommersemester 2022 findet in den Hörsälen statt! Welche Freude, welche Erleichterung, welch Neuanfang. Aber Hand aufs Herz: Trauen Sie dem epidemiologischen Frieden? Ich persönlich verzichte nicht sofort auf den Mund-Nasen-Schutz in geschlossenen Räumen, und auch nicht auf die Tests. Ich möchte keine verletzlichen Personen gefährden, und von übermütigen Mitmenschen auch nicht gefährdet werden. Kurzum: Ich bleibe vorsichtig und wünsche mir das auch von allen anderen an unserer Universität.

Univ.-Prof. Dr. Hanan BadrNeben dem (vorläufigen) Ende der Pandemie haben wir am Fachbereich aber noch mehr zu feiern. Seit 1. März 2022 verstärkt Kollegin Univ.-Prof. Dr. Hanan Badr den Fachbereich und leitet die Abteilung „Öffentlichkeiten und Ungleichheitsforschung“. Hanan Badr bringt einen prall gefüllten Erfahrungsrucksack in der ganzen Breite der Kommunikationswissenschaft mit. Von „postcolonial studies“, über Ungleichheitsforschung, Theoriebildung und Framing-Analysen, bis hin zu Konfliktforschung, Gender- und Öffentlichkeitsthemen, Aktivismus und soziale Bewegungen, hat Hanan Badr den Studierenden und uns Kolleg:innen einen wahrhaft bunten Strauß an Themen zu bieten. Sie spricht vier Sprachen fließend. Vor ihrer Berufung nach Salzburg war sie zuletzt als Professorin an der FU Berlin sowie an der GUST in Kuwait tätig. Studiert hat sie in Erfurt und in Kairo. Freuen Sie sich also auf den Schwung unserer großartigen neuen Professorin.

Und vor allem Dir, liebe Hanan: HERZLICH WILLKOMMEN IN SALZBURG!

Ihnen wünsche ich eine reibungslose Rückkehr in den Präsenzmodus – und einen optimistischen Blick auf das neue Semester.

IhrJosef Trappel
Fachbereichsleiter