SPRACHWISSENSCHAFT SCHWERPUNKT SLAWISTIK, MASTERSTUDIUM


 

Jetzt zum Studium anmelden
Dauer / ECTS4 Semester / 120 ECTS
Akademischer GradMaster of Arts (MA)
Zulassungsvoraussetzungen und
Curriculum (Studienplan)
· Abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium
oder Abschluss eines anderen gleichwertigen Studiums
· Sprachkenntnisse in der ersten slawischen Sprache
auf Niveau B2.
·  Curriculum
Unterrichtssprache Deutsch Sprachnachweise
Fristen und Termine· Die Fristen bzw. die Termine ändern sich jedes Semester.
· Die aktuellen Fristen und Termine finden Sie hier.
Infos aus dem Fachbereich sowie
Studienrichtungsvertretung
Fachbereich Slawistik

Sie sind bereits Student*in der PLUS und wollen dieses Studium zusätzlich aufnehmen – oder wechseln?
Hier finden Sie die Services für Studierende der PLUS.

Wenn Sie nach der Inskription (Anmeldung zum Studium) noch Hilfe bzw. Beratung benötigen, finden Sie hier wichtige Links.

Kontakt zur Studienabteilung


Foto: alte Bücher

Was lerne ich?
Das Masterstudium "Sprachwissenschaft/Language Sciences" – Schwerpunktfach Slawistik – vertieft die in einem vorhergehenden Bachelor-Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Analyse sprachlicher Phänomene und soziolinguistischer Situationen sowie  zur Anwendung gängiger und anerkannter Methoden der slawistischen Linguistik. Als Schwerpunkte werden die Sprachen Russisch, Polnisch und Tschechisch angeboten. Das Studium des Schwerpunktfaches Slawistik befähigt die Absolventinnen und Absolventen dazu, sich reflektiert und kritisch mit Fragen der slawistischen Linguistik auseinander zu setzen, die facheinschlägigen Hilfsmittel, digitalen und nicht-digitalen Ressourcen sinnvoll und effizient zu nutzen und Recherche- und Forschungsergebnisse sowohl schriftlich als auch mündlich angemessen zu präsentieren. Die Studenten beherrschen mindestens zwei der angebotenen Sprachen, wobei für die erste Sprache das Niveau C1 (nach GERS) und die zweite bzw. dritte Sprache das Niveau A2 (nach GERS) erreicht wird.   

Foto: Unipark Nonntal, Salzburg

Was macht Salzburg als Studienort so besonders?
Die Paris-Lodron-Universität ist eine mittelgroße Universität mit exzellentem Betreuungsverhältnis, insbesondere in den philologischen/linguistischen Fächern. Die fachbereichsübergreifende Kooperation der Lehrenden unterstützt die Qualität der linguistischen Lehre in besonderer Weise. Darüber hinaus verfügt der Fachbereich Slawistik über vielfältige internationale Kontakte, die auch von den Studierenden genutzt werden können (Auslandsaufenthalte u.ä.).

Foto: Stefan Zweig Zentrum & Mitarbeiter*in

Welche Berufsbilder gibt es für mich?
Den AbsolventInnen des Masterstudiums "Sprachwissenschaft/Language Sciences" mit slawistischem Schwerpunkt steht eine breite Palette von Berufsfeldern offen: wissenschaftliche Forschung und Lehre, Erwachsenenbildung im Bereich Fremdsprachen, wissenschaftliches Bibliotheks-, Publikations- und Verlagswesen (z.B. Fachlektorat, Akquisition, Programmgestaltung), Sprach- und Kulturvermittlung bzw. Übersetzung in der Medien-, Werbe- und Öffentlichkeitsarbeit (Wirtschaft, Tourismus, internationale Organisationen mit Osteuropa-Orientierung).

Weiterführendes Doktoratsstudium:
Philosophie an der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät


Ansprechperson

Foto: Team Icon

Mag. Susanne Behensky
Fachbereich Slawistik

Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8044-4512
E-Mail:

Fotos: © Luigi Caputo (1-3)