Andreas Dür

Andreas Dür erhält „ERC Advanced Grant“

Andreas Dür erhält „ERC Advanced Grant“ 

Dem Politikwissenschaftler Andreas Dür von der PLUS wird für sein innovatives Forschungsprojekt GEOTRADE zur Verknüpfung von Handelspolitik und Sicherheitspolitik ein „ERC Advanced Grant“ in der Höhe von 2,5 Millionen Euro für fünf Jahre zuerkannt. Lesen Sie mehr IN DEN NEWS

Exochorda racemosa | Prunkspiere | Botanischer Garten | Frühling

Botanischer Garten geöffnet

Botanischer Garten geöffnet 

Der Botanische Garten der PLUS ist wieder seit 2. April für Sie geöffnet und bietet ein reichhaltiges Programm! Informieren Sie sich zu den Highlights im Mai und Juni IN DEN NEWS

Rad | radfahren

Radservicetag am 15. April

Radservicetag am 15. April 

Der Radfrühling kann starten! Studierende und Bedienstete an der PLUS können am 15. April ihr Fahrrad wieder einem Gratischeck unterziehen – kleinere Reperaturen inklusive. Lesen Sie mehr IN DEN NEWS

Lernraum GW | Studierende und VR Weichbold

Lernräume an der PLUS

Lernräume an der PLUS 

Multifunktionale Lernräumlichkeiten an allen sechs Fakultäten an der PLUS bieten Studierenden ein passendes Umfeld für Prüfungsvorbereitungen, Gruppenarbeiten oder auch zum Chillen. Weitere konsumfreie Aufenthaltsbereiche folgen in den nächsten Semestern. Mehr dazu AUF DER WEBSEITE

Studierende | Students | Merchandise

Der PLUS-Shop

Der PLUS-Shop 

Willkommen in der größten Universitäts-Community Salzburgs! Wir sind stolz auf unsere neuen PLUS-Produkte mit dem Paris Lodron-Löwen. Jetzt direkt IM SHOP BESTELLEN

Dienstag16.04.24
Bürgergemeinde versus alte Stadtelite – Die Städte des Erzstifts Salzburg im „Bauernkrieg“ Im Vorgriff auf den anstehenden 500. Jahrestag des Bauernkriegs im Fürsterzbistum Salzburg (1525/26) unternimmt die Ringvorlesung den Versuch eines aktualisierten geschichtswissenschaftlichen Blicks auf die komplexen Ereignisse in Salzburg, deren historische Rahmenbedingungen, Akteursgruppen und Folgen, die Rezeptionsgeschichte und Anknüpfungspunkten für die Gegenwartsgesellschaft.Gebäude der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42, HS 38017:15 Uhr
Dienstag16.04.24
Erfolgreich Präsentieren 1: Grundlagen des Präsentierens Modul 1: Grundlagen des Präsentierens (16.04.2024) – Einführung in die Kunst des Präsentierens – Bedeutung von Präsentationen im beruflichen und akademischen Kontext – Überblick über verschiedene Präsentationsarten (z.B. Informationspräsentation) – Grundlagen der Kommunikation und ZielgruppenanalyseBauteil 517:00 Uhr
Dienstag16.04.24
Measurement reactivity: Do we change health behaviour by simply measuring it? In order to understand why people show (un-)healthy behaviours and how we can best support them in engaging in healthier behaviours, researchers typically measure behaviour using questionnaires or digital tools such as activity trackers. However, it is unclear to what extent these measurements accurately reflect behavior outside of studies. Indeed, research indicates that the mere measurement in the context of a study can lead to study participants changing their behavior. This phenomenon is referred to as „measurement reactivity“. In this presentation, Prof. König will shed light on whether and under what conditions reactivity occurs when health behaviours and their antecedents are assessed in research. Based on these findings, Prof. König will also discuss how measurement reactivity effects can be reduced in order to generate reliable data for health behavior research.HS 42410:15 Uhr
Felix Körber

Felix Kröber, MSc. – Absolvent des Studiengangs Copernicus Master in Digital Earth und mittlerweile wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Geoinformatik – wurde mit dem renommierten Karl-Kraus-Nachwuchsförderpreis 2024 für seine herausragende Masterarbeit ausgezeichnet.

Gastenauer

17. bis 19. April 2024 | Präsenz: Das Symposium zu Person und Werk von Gerhard Garstenauer soll Anregung und damit Auftakt für eine flächendeckende Aufarbeitung seines Nachlasses sein. Die Ergebnisse der Veranstaltung sollen in Form einer Buchpublikation öffentlich werden und zugleich die wissenschaftliche Grundlage für eine Ausstellung bilden, die für 2025 in Salzburg geplant ist.

Europakoffer

An der Paris Lodron Universität Salzburg wurde ein Unterrichtskoffer zu Europa entwickelt. Er enthält Materialien für unterschiedliche Fächer unter dem europäischen Motto „Einheit und Vielfalt“. Der Europakoffer wurde am 11.3.2024 offiziell mit LR Daniela Gutschi am Wirtschaftskundlichen Bundesrealgymnasium, WRG, vorgestellt.