Thursday23.09.21
23.09.2021: Digitalisierung und Globalisierung der Arbeitswelt – Brauchen wir ein neues Arbeitsrecht? Die Tagung sollte aktuelle Entwicklungen in der „neuen Arbeitswelt“ beschreiben, rechtliche Defizite und Lösungsvorschläge für Änderungen im nationalen und internationalen Arbeitsrecht aufzeigen. Sie ist daher nicht vorrangig auf die Diskussion einzelner Rechtsprobleme sondern auf das Erarbeiten rechtspolitischer Vorschläge ausgerichtet. Die Tagung ist international ausgelegt, die Referent*innen kommen aus Österreich, Deutschland, Großbritannien und von der EU-Kommission. Es soll insb auch die deutsche Diskussion mit abgebildet werden, darüber hinaus sollen Bezüge zu internationalen Entwicklungen bzw zu Plänen in der Union hergestellt werden. Vortrags- und Diskussionssprache ist deutsch. Die Teilnahme ist kostenlos. Unterstützt wird die Tagung vom Bundesministerium für Arbeit, vom Land Salzburg, von der Bundesarbeitskammer, der Salzburger Arbeiterkammer und der Universität Wien. Die ,,3G-Regel” wird bei Zutritt zu der Veranstaltung durch Mitarbeiter*innen der PLUS überprüft.HS 240 Europasaal Großer Saal,09:00 o’clock
Tuesday28.09.21
Welcome! Orientierungstag für Studienanfänger*innen (DI) Kurz vor Start des Wintersemesters finden Ende September 2021 die Orientierungstage als Welcome- und Informationsveranstaltung für alle Studienanfänger*innen statt. Nach dem Ausnahmejahr 2020 wird diese Veranstaltung in Präsenz in der Großen Universitätsaula geplant. Begrüßt vom Vizerektor für Lehre und Studium sowie Vertreter*innen von Stadt und Land Salzburg bekommen die Studierenden in kompakten Kurzvorträgen verschiedener Abteilungen wie Studienabteilung und Bibliothek, IT-Services sowie Zentrum Flexibles Lernen Einführungen in die Studienumgebung und IT-Systeme an der PLUS. Dazu kommen wichtige Inputs durch das ÖH-Beratungszentrum, die Stipendienstelle und die Psychologische Studierendenberatung. Nicht zuletzt stellt sich auch die Österreichische Hochschüler*innenschaft vor. Grosse Universitätsaula09:00 o’clock
Saturday02.10.21
Von Amazone bis Zenobia – Frauenpower in der Antike Lange Nacht der Museen in der Abguss-Sammlung am 2. OktoberSR E.3318:00 o’clock
Ms BL Add. 14658 fol. 1r — das Anfangsfolio mit dem Kategorienkommentar von Sergios von Rešʿayna

The project, funded by the Austrian Science Fund (FWF) and based at the Center for Research of the Christian East at the University of Salzburg, focuses on the role of Syrian Christians in the process of transmission of Classical Greek philosophical and scientific literature during the early medieval period.

Univ.-Prof. Dr. Christoph von Hagke Leiter AG Geologie und Mag. Dr. Thomas Rinder Projektmitarbeiter, AG Geologie.

The use of finely ground basalt as mineral fertiliser on Austria’s agricultural land could absorb up to 2 per cent of the annual CO2 emissions, making an important contribution towards achieving the Paris climate targets. This was revealed in a new study by geoscientists at the University of Salzburg.

Forscherin im Labor

Pill research has been underway for years and is now being funded by a prestigious ERC Starting Grant. In a collaboration between the University Hospital for Gynaecology and Obstetrics at Paracelsus Medical Private University Salzburg (PMU) and the Paris Lodron University of Salzburg (PLUS), a comprehensive study is investigating the influence of the pill on women’s brains.