Univ. Ass. Dr. Irmtraud KAISER

Curriculum Vitae

 

Seit 1.10.2013: Universitätsassistentin am Fachbereich Germanistik, Universität Salzburg (A)

März 2016: Hugo-Moser-Förderpreis für Germanistische Sprachwissenschaft

1.10.2010 – 30.9.2013
Post-Doc im SINERGIA-Projekt  „Mehrsprachigkeit und Lebensalter“ (Leitung: Prof. Dr. Raphael Berthele), Universität Freiburg/Fribourg (CH)

2009/2010
SNF-Stipendium für angehende Forschende für das Projekt „Korpusgesteuerte Analyse und Systematisierung von usuellen Wortverbindungen und Wortverbindungsmustern – am Beispiel des Wortfelds ‚groß-klein’, IDS Mannheim (D)

2007/2008
Mitarbeit im Projekt „Rezeptive Mehrsprachigkeit – Schweizerdeutsch verstehen“ (Leitung: Martin Müller/Lukas Wertenschlag/Raphael Berthele), Universität Freiburg/Fribourg (CH)

2005- 2009
Mitarbeit im Forschungsprojekt „Rezeptive Grammatik des Deutschen“ (Leitung: Prof. Dr. Raphael Berthele), Universität Freiburg/Fribourg (CH) Dissertation: „Zur Schwierigkeit grammatischer Strukturen beim Leseverstehen in Deutsch als Fremdsprache: eine empirische Untersuchung zu Linksattribut, Satzklammer, OVS-Struktur und Verb-Topikalisierung“  

2003/2004
Unterrichtstätigkeit in den Fächern Deutsch und Englisch, Christian-Doppler-Gymnasium Salzburg (A)

1996-2003
Studium der Germanistik und Anglistik/Amerikanistik (Lehramt an höheren Schulen), Universitäten Salzburg (A), Exeter (GB), Heidelberg (D) Diplomarbeit: Bundesdeutsch aus österreichischer Sicht. Eine Untersuchung zu Spracheinstellungen, Wahrnehmungen und Stereotypen  

996
Matura am BORG Neumarkt (A)