Ao. Univ.-Prof. DDr. Gerhard AMMERER

Ao. Univ.-Prof. DDr. i. R. Gerhard AMMERER
Arbeitsbereich Österreichische Geschichte

Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
E-Mail:


 

1975–1981: Studium der Geschichte und Germanistik an den Universitäten Innsbruck und Salzburg
1981: Vertragsassistent am Institut für Geschichte der Universität Salzburg und Beginn des Dissertations- und des Jusstudiums,
1985: Promotion zum Dr. jur. et Dr. phil., Univ.-Ass. am Salzburger Institut für Geschichte,
Oktober 2000: Habilitation an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Paris-Lodron-Universität Salzburg für das Fach „Österreichische Geschichte“,
2001: Ernennung zum ao. Univ.-Prof. ,
2009: Habilitation an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Paris-Lodron-Universität Salzburg für das Fach „Rechtsgeschichte“.
Seit 2014 Leiter des Zentrums für Gastrosophie und des Studienlehrganges Gastrosophie. Mitglied der Kommission für Rechtsgeschichte der Akademie der Wissenschaften.
Seit 2015 Mitglied der Kommission für Rechtsgeschichte Österreichs der Akademie der Wissenschaften.
2019: Durch Bundespräsident Van der Bellen ausgezeichnet mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

 

Historische Kriminalitätsforschung, Rechtsgeschichte, Salzburger Wirtschafts-, Sozial und Gesellschaftsgeschichte, Residenzenforschung, Gastrosophische Wissenschaften.

Ringvorlesung: unserm land … Salczburg – Einblicke in die Geschichte des Erzstifts Salzburg: Geschichten von Erfolg und Scheitern. Politik, Repräsentation und das Spiel der Mächte im Erzstift Salzburg von Wolf Dietrich von Raitenau und Leopold Anton Graf Firmian, 10. Dezember 2020.
Ringvorlesung: kulturgeschichte psychotroper substanzen: Der Abgott Bacchus – Weinkultur und -unkultur in der Stadt Salzburg in der Frühen Neuzeit, 22. Dez. 2020.
Schatten über Max Gandolph: Zauberer-Jackl-Prozesse und Protestantenausweisung, Gesprächsreihe zur Ausstellung „Fürsterzbischof Maximilian Gandolph Graf von Kuenburg. Regisseur auf vielen Bühnen. 1668–1687“ im Domquartier Salzburg (gem. mit Roland Kerschbaum), Residenzgalerie 4. Apr. 2019.
Das Sternbräu in der Zwischenkriegszeit, Vortrag zur Veranstaltung eat & meet im Sternbräu/Salzburg, 11. März 2019.

Festvorbereitung – Die Planung höfischer Feste in Mitteleuropa 1500–1900, Leipzig 2021 (gem. mit Ingonda Hannesschläger, Milan Hlavačka u. Martin Holý, in Druck).
Barocke Kochkunst heute. Das Adelskochbuch der Maria Clara Dückher, Salzburg 2020 (gem. mit Michael Brauer u. Marlene Ernst).
Sexualität vor Gericht. Deviante geschlechtliche Praktiken und deren Verfolgung vom 14. bis zum 19. Jahrhundert (= Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs. Zeitschrift der Kommission für Rechtsgeschichte Österreichs der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 9. Jg./Heft1), Wien 2019 (gem. mit Gerhard Fritz u. Jaromír Tauchen).
Der Teufel in Graz? Besessenheit und Exorzismus am Innerösterreichischen Hof 1599 und 1600) (Quellen zur geschichtlichen Landeskunde der Steiermark), Graz 2021 (gem. mit Carlos Watzka, in Druck).