Heinrich Ammerer

Univ.-Ass. Priv.-Doz. MMag. Dr.

Heinrich AMMERER

Arbeitsbereich Geschichts- und Politikdidaktik

Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662-8044-4734
Fax: +43 (0) 662-8044-413
E-Mail:

Raum: 120

Sprechstunde: Mittwoch 10.30-11.15 sowie
Online-Sprechstunde nach Vereinbarung

Zuständiges Sekretariat: Beate Rödhammer

 Aktuelle Lehre

 


 

2009‒2015: AHS-Lehrer am Christian Doppler-Gymnasium Salzburg
2008‒2015: Forschungsmitarbeiter an der Zentralen Arbeitsstelle für Geschichtsdidaktik und Politische Bildung ZAG (Universität Salzburg/Pädagogische Hochschule Salzburg)
2013‒2013: Visiting Scientist am Center for the Study of Historical Consciousness, Faculty of Education, University of British Columbia (Vancouver, BC, Canada)
2013‒2016: Fachdidaktiker an der Priv. Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz
2015‒2016 PH2-Professor für Geschichts- und Politikdidaktik an der PH Salzburg
seit 2016: Universitätsassistent (postdoc) für Geschichtsdidaktik am Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg
2020: Habilitation an der KGW-Fakultät der Universität Salzburg, Verleihung der Lehrbefugnis für Geschichtsdidaktik und Politische Bildung

Gegenwärtig u. a. empirische Anschlussforschungen an das Habilitationsprojekt (Längsschnittstudie, Explorationen zur Identifikation archetypischer Erzählformen in historischen Darstellungen)

Koordination interdisziplinärer fachdidaktischer Sammelbände, u. a. zum Comiceinsatz im Unterricht

Mitarbeit u. a. in den Projekten PoliDeE und HITCH III zur Erstellung von Testheften für historische und politische Large-Scale-Kompetenztestungen

„Auf der Suche nach einer Entwicklungslogik historischer Verständnishorizonte“, Vortrag, Jahrestagung der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich, Innsbruck 14.9.2019.

„Phantastische Wesen und warum sie überall zu finden sind: Archetypen als geschichtspsychologische Elemente“ Vortrag, internationale Tagung „Mit Geschichte spielen. Zur materiellen Kultur von Spielzeug und Spielen als Darstellung der Vergangenheit, Salzburg 14.11.2019.

„Wie viel Nation braucht der Mensch? Und wann wird es zu viel?“, Vortrag und Workshop, Jugend Enquete Ostarrichi, Neuhofen/Ybbs 14.10.2020.

Ammerer, Heinrich: Lernen, in einer (stets) neuen Welt zu leben: Demokratiebildung als Auftrag für alle Unterrichtsfächer, in: Ammerer, Heinrich / Geelhaar, Margot / Palmstorfer, Rainer (Hrsg.): Demokratie lernen in der Schule. Politische Bildung als Aufgabe für alle Unterrichtfächer, Münster 2019, S. 15‒30, peer reviewed, online auf: https://www.waxmann.com/index.php?eID=download&buchnr=4194

Bouchat, Pierre / Licata, Laurent / Rosoux, Valerie / Allesch, Christian / Ammerer, Heinrich et al.: Greedy Elites and Poor Lambs. How Young Europeans Remember the Great War, in: Journal of Social and Political Psychology, 7/2019, S. 52‒75.

Ammerer, Heinrich: Historische Orientierung im Geschichtsunterricht, Frankfurt/Main 2019.

Ammerer, Heinrich: Phantastische Wesen und warum man sie überall findet. Archetypen als geschichtspsychologische Elemente, in: Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mit Geschichte spielen, Bielefeld 2021.

Ammerer, Heinrich: Geschichtsunterricht vor der Frage nach dem Sinn. Geschichts(unter)bewusstsein und die Optionen eines sinnzentrierten Unterrichts, Frankfurt/Main 2021, in Vorbereitung.

Ammerer, Heinrich: Konzepte historischen Denkens und ihre Entwicklungslogik. Eine Studie zur Genese historischer Verständnishorizonte Frankfurt/Main 2021, in Vorbereitung.