Dissertationen laufend

Katrin Ackerl Konstantin: Führen wir uns auf! Rollenvielfalt und Irritation in theatralen Aufführungen aus queer feminstisicher Perspektive (Doktorat Wissenschaft und Kunst) 

Lukas Bengough: The Signature of a Dancer. The New Hebrew Dance and its European Roots (1920–1948) (Co-Tutelle with Tel Aviv University)

Judith Franke: Let’s go: Walking the city in the arts and everyday as democratic, queer-feminist practises (Doktorat Wissenschaft und Kunst)

Christina Gillinger-Correa Vivar: Aus dem Harem geflohen – Künstlerische Positionierung und Œuvre (selbst-)exotisierter Tänzerinnen im Paris der 1920er und 1930er Jahre: Leila Bederkhan, Nyota Inyoka, Armen Ohanian

Lisa Hinterreithner: Entangled beings (Doktorat Wissenschaft und Kunst) 

Anna Menslin: Tanzende Modekörper. Vestimentäre Konstellationen

Timothy Nouzak: Transindividuation and Embodiment within the Ecosystems of the Now. A Dance’s Performative Response to Critical Globalism

Raimund Rosarius: Embodying China?! On Executing and Performing Xingwei Yishu. And Auto/Ethnographic Exploration into Chinese Performance Art

Xuan Wang-Reisinger: Shanghaier Wunü-Tänzerinnen in Bai Le Men. Ein trans- soziokulturelles Tanzphänomen im Shanghai der chinesischen Moderne

Dissertationen abgeschlossen

Mareike Buchmann: Titel Körper/Spuren/Spüren – in Bewegung orientieren (Doktorat Wissenschaft und Kunst) [2024]

Johanna Hörmann: Gespaltene Verkörperung. Der griechische Satyr als performative Figuration in den szenischen Künsten [2023] 

Marcel Kieslich: Informierte Unbestimmtheit. Theaterphilosophische Studien zur szenischen Robotik [2024]

Brigitte Kovacs: ÜberGänge. Annäherungen an das Gehen als künstlerische Praxis zwischen Geh-Akt und Artefakt. (Doktoratskolleg Wissenschaft und Kunst. [2018]

Gwendolin Lehnerer: Kuratorische Forschung. Neobarocke Forschungspraktiken im Dispositiv der Ausstellung und des Theaters (Doktoratskolleg Wissenschaft und Kunst) [2023]

Eva Leick: Khaita – Joyful Dances. The evoation of ‚Tibetness‘ and Wellbeing Effects through Tibetan Modern Songs and Dances. [2023]

Anna Leon: Expanded Choreographies – Choreographic Histories. Trans-Historical Perspectives Beyond Dance and Human Bodies in Motion [2019]

Val Meneau: DanceSport’s Economy of Desire – a Dispositive Analysis of Heteronormative Gender Binary in Latin American Competitive Dancing [2023]

Julia Ostwald: Choreophonien. Konstellationen von Stimme und Körper im Tanz der Moderne und der Gegenwart [2021]

Adriana Pais: Aesthetic Presentness. Raising Awareness through Dance (Doppelbetreuung mit  Univ. Prof. Sorin Alexandrescu,  Center of Excellence in Image Study) [2021]