Philosophische Gesellschaft in Salzburg

Arbeitskreis und Diskussionsforum an der Universität Salzburg


Die Philosophische Gesellschaft e.V. dient der Förderung philosophischer Forschung und Bildung ohne dabei einer bestimmten Richtung oder Schule, Epoche oder philosophischen Disziplin verpflichtet zu sein. Sie ist in ihrer wissenschaftlichen Zielsetzung weder parteipolitisch noch konfessionell oder ideologisch gebunden. Zu ihrem Zweck veranstaltet oder organisiert sie Vorträge, Tagungen, Arbeitsgemeinschaften, Diskussionsabende – ediert oder unterstützt sie wissenschaftliche Publikationen – und fördert sie Begegnung und Austausch von Forschenden und Lehrenden in allen Bereichen der Philosophie. Ihre materiellen Mittel beruhen auf Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Erträgnissen von Veranstaltungen, Schenkungen und Zinserträgen. Ihre Tätigkeit ist dabei nicht auf Gewinn gerichtet und in allen Belangen gemeinnützig im Sinne der Bundesabgabenordnung.

Vorstand

 

Mitgliedschaft: Die Gesellschaft besteht aus ordentlichen Mitgliedern, außerordentlichen Mitgliedern, Förderern und Ehrenmitgliedern. Ordentliche Mitglieder verpflichten sich, an den Veranstaltungen der Gesellschaft nach Möglichkeit teilzunehmen und die Ziele der Gesellschaft nach Kräften zu fördern. Sie sollen in der Regel eine abgeschlossene akademische Bildung besitzen und entrichten einen ordentlichen Mitgliedsbeitrag.
Außerordentliche Mitglieder haben in der Generalversammlung eine beratende Stimme. Sie entrichten einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag. Förderer sind natürliche oder juristische Personen, die entweder einen einmaligen größeren Beitrag oder einen vielfachen jährlichen Mitglieds-
beitrag leisten.
Der Vorstand beschließt über die Aufnahme von Mitgliedern. Auf Grund der Empfehlung von drei ordentlichen Mitgliedern prüft der Vorstand die Aufnahme in die Gesellschaft. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, freiwilligen Austritt oder Ausschluss.

Bankverbindung:  „Philosophische Gesellschaft in Salzburg – Arbeitskreis“
IBAN: AT672040400000071795