Gudrun Bachleitner-Held

Gudrun Bachleitner-Held
Ao.Univ.Prof.

(im Ruhestand seit, 2017)
E-Mail:

 

Studium der Romanistik / Publizistik und Kommunikationswissenschaft Universitäten Salzburg, Reims, Perugia
Lektorat Istituto Universitario Orientale / Università Federico II Napoli
Habilitation „Romanische Philologie“  24.06. 1993 mit Vergleichender Studie zur Verbalen Höflichkeit Theorie und Experiment (Narr 1995)
Ab 1994 Außerordentliche Professur für Romanische Sprachwissenschaft am Fachbereich Romanistik, Universität Salzburg
Lehrstuhlvertretungen Romanische Sprach- und Medienwissenschaft Mannheim 1994 – 1997 (Rufablehnung), Romanistik Graz 2003 – 2007; Französische Sprachwissenschaft FU Berlin 2009.
Zahlreiche Gastprofessuren mit Lehraufträgen (z.B. Innsbruck 2001, Göttingen 2008) Auslandsaufenthalte (v.a. IULM Milano, Roma Tre, Université de Bourgogne, etc.), Organisation von Sektionen bzw. Internationalen wissenschaftliche Tagungen zahlreiche Vorträge (siehe Liste).  

 

Zuständigkeitsbereiche

  • Italienische und Französische Sprachwissenschaft
  • Lehre und Forschung
  • Gremientätigkeit ( z.B. StuKo-Vorsitzende 1998 – 2003) 
  • Stellvertretende Fachbereichsleiterin (bis 2014)
 

Forschungsschwerpunkte

  • Synchrone und diachrone Pragmatik (v.a. Kommunikations- und Interaktionstheorien, Höflichkeitsforschung)
  • Medienlinguistik (v.a. Printmedien und Werbeforschung)
  • Textsemiotik
  • Sprachgeschichte

siehe Publikationsliste

 

ehemalige Tätigkeiten

  • Vorsitzende der Studienkommission Romanistik (1996-2002)
  • Vertretung einer C3-Stelle für „Kommunikationslinguistik“, Romanistik, Universität Mannheim (1994-1997)