Aktuelle Informationen zu den Praktika im Wintersemester 2021/22:

Derzeitige Durchführungsmöglichkeit der Schulpraktika in der aktuellen Situation (Covid-19) – aktuelle Information des BMBWF (Link zum aktuellen Erlass des BMBWF bzgl. Schulbetrieb)

Auszüge aus dem aktuellen Erlass vom 07. Jänner 2022 – Maßnahmen für den Schulbetrieb ab 10. Jänner 2022

„In ganz Österreich findet weiterhin Unterricht nach den Regelungen der Risikostufe 3 (Sicherheitsphase) statt.“ (Erlass des BMBWF vom 07.01.2022, Seite 1)

„Für das Lehr- und Verwaltungspersonal gilt FFP2-Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude inklusive den Klassen- und Gruppenräumen.“ (Erlass des BMBWF vom 07.01.2022, Seite 2)

„Ungeimpftes Lehr- und Verwaltungspersonal bzw. jene Lehr- und Verwaltungspersonen, die keinen Absonderungsbescheid oder Genesungsnachweis haben und sich im Schulgebäude aufhalten, haben einen verpflichtenden Testnachweis zu erbringen, wobei mindestens zweimal pro Woche das Attest eines intern oder extern erbrachten PCR-Tests vorzulegen ist.“ (Erlass des BMBWF vom 07.01.2022, Seite 2)

Auszüge aus dem grundsätzlichen Erlass vom 16.11.2021, auf dem die aktualisierten Erlässe basieren:

 1.4.3 Stufe 3: hohes oder sehr hohes Risiko
Zusätzlich zu den Bestimmungen, die unabhängig von der Risikostufe sind (siehe Teil A, Abschnitt 1.2), gilt: Testungen Schüler/innen erbringen prinzipiell einen 3-G-Nachweis. Der Nachweis über eine Impfung, über eine Genesung oder über eine Absonderung nach erfolgter Quarantäne sind einander gleichgestellt. Schüler/innen ohne diesen Nachweis werden verpflichtend dreimal wöchentlich getestet (einmal mittels anterio-nasalem Antigen-Schnelltest, zweimal mittels PCR-Test). Externe Zertifikate von befugten Stellen werden anerkannt. Prinzipiell muss auch von Lehr- und Verwaltungspersonal der 3-G-Nachweis erbracht werden. Der Nachweis über eine Impfung, über eine Genesung oder über eine Absonderung nach erfolgter Quarantäne sind einander gleich- gestellt. Wird kein Nachweis erbracht, gilt die Testpflicht, wobei davon mind. zweimal pro Woche ein internes oder externes PCR-Testergebnis vorzulegen ist. Das gilt auch für Freizeitpädagoginnen bzw. -pädagogen und Personen, die gesundheitliche, physische oder psychische Unterstützungs- und/oder Betreuungsleistungen am Schulstandort erbringen, sowie Lehramtsstudierende und Lehrbeauftragte. Die von der Schule bereitgestellten PCR-Testkits stehen dabei zur Verfügung.“ (Erlass des BMBWF vom 16.11.2021, Seite 16)

Als „schulfremd“ gelten alle Personen ausgenommen: Schüler/innen sowie Lehr- und Verwaltungspersonal inkl. Freizeitpädagog/inn/en psychosoziales und unterstützendes Personal (wie z.B. Schulpsychologen/-psychologinnen, Schulsozialarbeiter/innen, Jugend- und Lehrlingscoaches, Pflegepersonal, Sprachhelfer/innen, Schul- oder Standortassistenten/-assistentinnen, Berufsausbildungsassistenz, Trainer/innen an Schulen für Leistungssport, Sprachassistent/inn/en) sowie Lehrbeauftragte und Studierende der Lehramtsstudien im Rahmen des praxisschulmäßigen Unterrichts.“ (Erlass des BMBWF vom 16.11.2021, Seite 10, Fußnote 2)

Hilfreiche Übersicht:  Risikomatrix des BMBWF zum Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22

Tools4Schools:

 Tipps zum Einsatz von digitalen Tools im Unterricht bzw. Praktikum finden Sie hier: tools4schools_2020 sowie tools4schools_2021