Sammlung Karl Böhm

Bild von Karl Böhms Frack1917 dirigierte Karl Böhm in Graz seine erste Oper und startete damit eine beispiellose Karriere, die ihm internationale Anerkennung einbrachte und ihn nicht zuletzt auch eng mit der Stadt Salzburg und ihren Festspielen verbinden sollte.

Genau einhundert Jahre später 2017 übergaben die Erben seines Sohnes Karlheinz Böhm der Universität Salzburg eine einzigartige Sammlung, die einen sehr lebhaften Eindruck vom beruflichen und privaten Leben des berühmten Dirigenten gibt.

Die Sammlung beinhaltet neben Büchern und Studienpartituren, Korrespondenzen, Lebensdokumente, Notizbücher, Terminkalender, Gästebücher, persönliche Gegenstände, Fotos und Zeitungsausschnitte. Darüber hinaus zeugen die zahlreichen Preise und Ehrungen, Orden und Medaillen mit den dazugehörigen Dokumenten und Urkunden von Böhms internationalen Erfolgen. Zahlreiche Porträts in unterschiedlichen Größen und Techniken runden die Sammlung ab. 

  • Aufgabenbereiche:
    Aufbewahrung
    Beschreibung und Katalogisierung (in Arbeit)
    Bereitstellung für Wissenschaft und Forschung

  • Benützung:
    Die Benützung erfolgt ausschließlich nach Terminvereinbarung in den Räumen der Fachbibliothek Unipark

Bild von Karl Böhms AufzeichnungenBild von Karl Böhms TaktstockBild von Karl Böhms Signatur