Studienliteratur


Casebook Gesellschaftsrecht, 2. Aufl. (2020)

RA O. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Harrer
Mit 25 Fällen Gesellschaftsrecht lernen und verstehen
Das Casebook bietet 25 Übungsfälle zu den zentralen Themen des Gesellschaftsrechts. Die Fälle beleuchten überwiegend den Konflikt zwischen den Gesellschaftern und wurden auf Basis der Beratungspraxis des Autors konzipiert. Der Gesellschafterstreit bietet die Gelegenheit, die Rechte und Pflichten der Beteiligten bzw Angriff- und Abwehrstrategien im Sachzusammenhang zu präsentieren. Der entsprechend aufbereitete Gesellschafterkonflikt erleichtert den Zugang zum Gesellschaftsrecht im Allgemeinen.
Für Studierende werden durch die Auseinandersetzung mit praktischen Fällen vor allem gesellschaftsrechtliche Zusammenhänge klarer und verständlicher. Zudem erhalten sie in diesem Casebook Einblicke in die gesellschaftsrechtliche Spruchpraxis des Obersten Gerichtshofs. Fünf ungekürzte, aber mit Anmerkungen versehene Entscheidungen, zeigen das rechtsfortbildende Wirken des Höchstgerichts auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Unternehmensbezogene Geschäfte, 13. Aufl. (2018)

Univ.-Prof. Dr. Martin Auer
Mit nunmehr bereits dreizehn Auflagen (begründet von Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber) besetzt das Skriptum „Unternehmensbezogene Geschäfte“ einen festen Platz in der österreichischen Studienliteratur.
Es eignet sich als idealer Lernbehelf für Studierende der Rechtswissenschaften, der Studien „Recht und Wirtschaft“ oder Wirtschaftsrecht und auch der Wirtschaftswissenschaften sowie für Berufsanwärter und Fachhochschulstudenten.
Dem interessierten Praktiker dient es traditionell als umfassende Basisinformation.
Dieses beliebte Standardwerk der unternehmensrechtlichen Literatur ist ein unverzichtbarer Lernbehelf für die unternehmensbezogenen Geschäfte im Vierten Buch des UGB. Besonders bewährt hat sich die didaktische Aufbereitung des schwierigen Stoffes anhand zahlreicher Beispiele.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Österreichisches Sozialrecht, 12. Aufl. (2018)

Univ.-Prof. Dr. Walter J. Pfeil
Das Sozialrecht gilt als eine der komplexesten und dynamischten Rechtsmaterien, die aber gleichzeitig praktisch jeden Menschen betrifft. Die verständliche Aufbereitung dieses Rechtsgebietes ist daher von besonderer Bedeutung, nicht nur für Studierende.
Vielmehr sollte allen Interessierten ein anschaulicher und gut lesbarer Überblick vermittelt werden, der nicht die Anhäufung von Detailwissen, sondern das Verständnis für Zweck und Wirkungsweise des Sozialsystems und seiner Teilbereiche zum Ziel hat.
Darum ist auch diese Neuauflage bemüht. Sie berücksichtigt im Übrigen alle wichtigen Neuerungen (wie das Wiedereingliederungsgeld, den Entfall der Partnereinkommensanrechnung bei der Notstandshilfe oder die Änderungen bei der Mindestsicherung) und nimmt auch zu den absehbaren, teilweise recht grundlegenden künftigen Änderungen Stellung.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Sozialrecht für Studium und Praxis, 6. Aufl. (2018)

Prof. Dr. Helmut Ivantsits/Univ.-Prof. Dr. Walter J. Pfeil
Sozialrecht betrifft im Grunde jeden Menschen und hat daher eine praktische Bedeutung wie kaum ein anderes Rechtsgebiet.
Da es sich aber auch um eine besonders dynamische und komplexe Materie handelt, ist die Vermittlung sozialrechtlichen Wissens nicht immer einfach.
Das vorliegende Skriptum bietet eine Einführung in dieses Gebiet, die auch juristisch nicht Vorgebildeten einen verständlichen Zugang bieten soll und die sozialpolitischen Grundlagen und praktische Auswirkungen der verschiedenen Teile des Sozialrechts berücksichtigt, wobei auch auf aktuell bereits erfolgte oder zumindest absehbare Änderungen Bezug genommen wird.
Es wendet sich daher an Studierende an Universitäten und Fachhochschulen ebenso wie Praktiker und sonst an dieser Materie Interessierte. Die Ausrichtung auf Studium und Praxis gleichermaßen kommt auch im Autorenteam zum Ausdruck.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Casebook Gesellschaftsrecht (2015)

RA O. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Harrer
Das Gesellschaftsrecht anhand von Fällen erarbeiten. Die Auseinandersetzung mit praktischen Fallgestaltungen fördert das Verständnis für gesellschaftsrechtliche Zusammenhänge erheblich. Die vorliegende Sammlung bietet zwanzig Übungsfälle zu den zentralen Themen des Gesellschaftsrechts. Anregungen für die Konzeption der Beispiele lieferte vor allem die Beratungspraxis des Verfassers. Das Werk vermittelt dem Benutzer auch Einblicke in die gesellschaftsrechtliche Spruchpraxis des Obersten Gerichtshofes. Fünf Entscheidungen, die namentlich das rechtsfortbildende Wirken des Höchstgerichtes auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts illustrieren, runden den Band ab.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Bürgerliches Recht. Übungs- und Diplomprüfungsfälle mit Lösungen (2015)

Faber/Heidinger/Nemeth
Übungs- und Diplomprüfungsfälle mit Lösungen Das Fallbuch Bürgerliches Recht fußt auf jahrelanger Lehr- und Korrekturerfahrung der Autoren. Es geht gezielt auf die Hauptschwierigkeiten der Studierenden beim Falllösen ein und vermittelt das „Herangehen“ an einen Fall ebenso wie das Ausformulieren konkreter Begründungswege.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Sozialrecht für Studium und Praxis (2014)

Ivansits/Pfeil
Sozialrecht betrifft im Grunde jeden Menschen und hat daher eine praktische Bedeutung wie kaum ein anderes Rechtsgebiet. Da es sich aber auch um eine besonders dynamische und komplexe Materie handelt, ist die Vermittlung sozialrechtlichen Wissens nicht immer einfach. Das vorliegende Skriptum bietet eine Einführung in dieses Gebiet, die auch juristisch nicht Vorgebildeten einen verständlichen Zugang bieten soll und die sozialpolitischen Grundlagen und praktische Auswirkungen der verschiedenen Teile des Sozialrechts berücksichtigt. Es wendet sich daher an Studierende an Universitäten und Fachhochschulen ebenso wie Praktiker und sonst an dieser Materie Interessierte. Die Ausrichtung auf Studium und Praxis gleichermaßen kommt auch im Autorenteam zum Ausdruck.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Österreichisches Sozialrecht (2014)

Univ.-Prof. Dr. Walter J. Pfeil
Ungeachtet des Autorenwechsels hält auch die 10. Auflage am bewährten Konzept des Lehrbuches fest. Es soll vor allem Studierenden einen verständlichen Überblick über die zentralen Teilgebiete des Sozialrechts bieten. Dabei erschöpft es sich nicht in einer Beschreibung von Rechtsnormen und einer Darstellung wichtiger einschlägiger Judikatur oder Literatur. Nicht die Anhäufung von Detailwissen, sondern das Verständnis für die Zwecke und Wirkungsweise des Sozialsystems und seiner Teilbereiche ist das Ziel. Die Neuauflage berücksichtigt alle wichtigen Neuerungen. Insbesondere eingearbeitet wurden die Neuregelung der Pensionen bei geminderter Arbeitsfähigkeit, die neuen Leistungen Bildungsteilzeitgeld und Pflegekarenz- bzw Pflegeteilzeitgeld sowie die Verwaltungsgerichtsbarkeit. Die veränderlichen Werte wurden ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht.
Nähere Informationen finden Sie auf der  Verlagsseite.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes