Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätskurs „Sapientia Benedictina: Hinführung zur benediktinischen Geistes- und Lebenswelt“ ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelor-, Diplom- und Lehramtsstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. In besonders begründeten Ausnahmefällen kann mit einer Qualifikation durch berufliche Erfahrung von mindestens 9 Jahren Berufspraxis (z. B. als Lehrerin/Lehrer, Katechetin/Katechet, Priester) die Zulassung erteilt werden. Über die Aufnahme zum Universitätslehrgang entscheidet die Lehrgangsleitung.