Zu Hause oder fehl am Platz – ein Citizen Science Projekt

Viele Menschen erleben die aktuelle Flüchtlingssituation in Europa als ein Spannungsfeld zwischen den Kulturen. Viele empfinden einen Zwiespalt zwischen den stattfindenden Veränderungen und dem Wunsch nach Gewohnheit.
Bildansicht der Stadt Salzburg

 Dieses Projekt untersucht insbesondere Veränderungen im Stadtbild von Salzburg. Wir möchten sowohl alteingesessene Salzburger BürgerInnen, als auch neu angekommene Schutzsuchende zu folgenden Themen befragen:
1) Welche Strategien nutzen Sie, um sich zu Hause zu fühlen?
2) Was bedeutet dieses Gefühl „zu Hause zu sein“, für Ihre persönliche Lebensqualität?
3) Inwiefern verknüpfen Sie bedeutsame Orte in Salzburg mit Ihrer eigenen Identität?
4) Welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus für praktische Integrationsmaßnahmen?
Als Citizen Scientist haben Sie die Möglichkeit in diesem Projekt am Forschungsprozess teilzunehmen, indem Sie: – sich gegenseitig interviewen- mithilfe von Fragebögen Daten sammeln – zum Abschluss die Ergebnisse gemeinsam diskutieren.
Sie möchten Teil dieses Forschungsteams werden, oder haben weitere Fragen zum Projekt? Dann kontaktieren Sie uns unter .

Kontakt:
Adrian Lüders (MSc Psych.) 
Universität Salzburg
Tel: +43 (0) 662 8044 5129