Himmel und Unipark
Foto: © Hubert Auer

 

Berufsbilder der Kunstgeschichte

Die Aufgabe, Werke der bildenden Kunst und Architektur zu sammeln, zu pflegen, zu erforschen und ihre Inhalte und Wirkungsweisen zu vermitteln, werden in unterschiedlichen Institutionen wahrgenommen. Als Kunsthistoriker*in arbeiten Sie an der Universität, in Forschungsinstituten, im Museum, in der Denkmalpflege, in Verlagen, bei Zeitungen und Zeitschriften, in Bibliotheken, Archiven oder in der Erwachsenenbildung. Auch in der Vermarktung von Kunst (Kunsthandel, Auktionshäuser, Galerien) und bei Kunstversicherungen oder in der Tourismusbranche können Sie tätig werden. Staatliche und städtische Kulturarbeit bieten weitere Möglichkeiten.

Einen Einblick in mögliche Berufsfelder der Kunstgeschichte bietet unser  Alumni-Report  und die Seite  Career Alternatives for Art Historians .