Masterstudium Kunstgeschichte

Dauer / ECTS 4 Semester / 120 ECTS
Akademischer Grad Master of Arts (MA)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Kunstgeschichte
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl D 066 835
Voraussetzung Abschluss eines  facheinschlägigen  Bachelorstudiums, Fachhochschul-Bachelorstudiengangs  oder  eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (vgl. UG 2002 § 64 Abs. 5).
Unterrichtssprache Deutsch  Sprachnachweise

Inhalte des Studiums

Das Masterstudium Kunstgeschichte befasst sich mit der Geschichte der bildenden Künste, der Architektur und des Städtebaus von der Spätantike bis zur Gegenwart. Dazu gehören Malerei, Skulptur und Plastik, Grafik, Kunstgewerbe, Fotografie, Film, Video und neue Medien sowie Museumskunde. Ebenso sind Kunsttheorie und Kunstanschauung und nicht zuletzt die eigene Geschichte des Fachs Gegenstand der Lehre. Historisch bedingt liegt der Fokus auf europäischer Kunst. In jüngerer Zeit werden jedoch vermehrt transkulturelle und postkoloniale Fragestellungen untersucht und Einblicke in die außereuropäische Kunstszene gegeben. Einbezogen werden die ideellen, politischen und sozialen sowie institutionelle und persönliche Umstände, die zur Entstehung, Verbreitung und Wahrnehmung von Kunstwerken führen oder sie begleiten. Dabei werden sowohl klassische kunsthistorische Methoden als auch interdisziplinäre Ansätze und Gendertheorien verwendet.

Aufbau des Studiums

Modul 1: Theorie und Methodik 10 ECTS
Modul 2: Vergleichende Kunstgeschichte 16 ECTS
Modul 3: Vertiefungsmodul nach Wahl 15 ECTS
Modul 4: Vertiefungsmodul a.d. Themenfeld der Masterarbeit 15 ECTS
Freie Wahlfächer 24 ECTS
Masterarbeit 20 ECTS
Masterprüfung 20 ECTS
Summe 120 ECTS

Curriculum

Ausführliche Informationen zum Aufbau des Studiums und zu den Lehrinhalten sind  hier zu finden.