Master für Supervision, Coaching und Mediation Beratungsformate in Theorie und Praxis im beruflichen Spannungsfeld von Person und Organisation Der Universitätslehrgang besteht aus 4 wesentlichen Ausbildungssäulen, einerseits aus der Lehre, die sich in die folgenden 8 Module (80 ECTS-Anrechnungspunkte) gliedert, und andererseits aus der Peergruppenarbeit, der Lernpraxis und der Lehrpraxis, die als Pflichtpraxis (10 ECTS-Anrechnungspunkte) zusammengefasst sind:
Weiterführende Informationen zu den Modulen und zur Pflichtpraxis können Sie dem Curriculum entnehmen. Detaillierte Informationen zur Pflichtpraxis finden außerdem in den Rahmenvereinbarungen, wo die Pflichtpraxis als Peergruppenarbeit und Lern- und Lehrpraxis genau geregelt ist.
1 ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 Stunden à 60 Minuten. Dieser Arbeitsaufwand umfasst Präsenzzeiten in Lehrveranstaltungen und/oder Zeiten für das Eigenstudium (z.B. Literaturstudium, Vor- bzw. Nachbereitung von Lehrveranstaltungen usw.) und/oder Vorbereitungszeiten für Prüfungen.