Kronbichler

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Martin Kronbichler
Fachbereich Psychologie

Hellbrunnerstrasse 34, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 / 8044 – 5130
E-Mail:

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Twitter: @MartinKronbich1

Forschungsgruppe: Neuroimaging & Brain Stimulation Methods Unit & Neurocognition Lab

Ausbildung:

  • 2021 Venia docendi im Fach Psychologie
  • 2003-2007 Promotion am Fachbereich Psychologie der Universität Salzburg
  • 1998-2003 Diplomstudium Psychologie an der Universität Salzburg

 

Akademische Stellen:

  • Leiter der Neuroimaing and Brain Stimulation Methods Unit, Centre for Cognitive Neuroscience, Paris Lodron Universität Salzburg.
  • Co-Leiter (gemeinsam mit Univ. Prof-. Dr. Florian Hutzler) der Forschungsgruppe Neurocognition Lab, Fachbereich Psychologie & Centre for Cognitive Neuroscience, Paris Lodron Universität Salzburg.
  • Wissenschaftlicher Leiter der MRI Research Unit, Neuroscience Institut, Christian Doppler Universitätsklinikum, Paracelsus Medizinische Privatuniversität

 

Forschung:

Mein Hauptforschungsinteresse liegt darin den Zusammenhang zwischen kognitiven Prozessen und funktioneller und struktureller Neuroantomie besser u verstehen. Insbesondere untersuche ich diesen Zusammenhang im Kontext von Veränderungen von Kognition und Verhalten bei Erkrankungen des Gehirns bei neurologischen Patienten und bei psychischen Störungen wie Schizophrenie, Suchtverhalten und affektiven Störungen, aber auch bei Entwicklungs- und Lernstörungen wie Dyslexie. Zu diesem Zweck arbeite ich primär mit funktionellen und strukturellen Magnetresonanztomographie Daten. Dazu beschäftige ich damit neue methodische Entwicklungen in der funktionellen und strukturellen MRT zu implementieren und andere Forschungsgruppen in der Durchführung und Auswertung von MRT Studien in den kognitiven Neurowissenschaften zu unterstützen.

Schlüsselpublikationen:

  • Uscătescu, L. C., Said-Yürekli, S., Kronbichler, L., Stelzig-Schöler, R., Pearce, B. G., Reich, L. A., … & Kronbichler, M. (2021). Reduced intrinsic neural timescales in schizophrenia along posterior parietal and occipital areas. NPJ schizophrenia, 7(1), 1-8.
  • Fernández-Cabello, S., Kronbichler, M., Van Dijk, K. R., Goodman, J. A., Spreng, R. N., Schmitz, T. W., & Alzheimer’s Disease Neuroimaging Initiative. (2020). Basal forebrain volume reliably predicts the cortical spread of Alzheimer’s degeneration. Brain, 143(3), 993-1009.
  • Kronbichler, L., Tschernegg, M., Martin, A. I., Schurz, M., & Kronbichler, M. (2017). Abnormal brain activation during theory of mind tasks in schizophrenia: a meta-analysis. Schizophrenia bulletin, 43(6), 1240-1250.
  • Crone, J. S., Schurz, M., Höller, Y., Bergmann, J., Monti, M., Schmid, E., … & Kronbichler, M. (2015). Impaired consciousness is linked to changes in effective connectivity of the posterior cingulate cortex within the default mode network. Neuroimage, 110, 101-109.
  • Wimmer, H., Ludersdorfer, P., Richlan, F., & Kronbichler, M. (2016). Visual experience shapes orthographic representations in the visual word form area. Psychological Science, 27(9), 1240-1248.