Aufbau des Bachelorstudiums

Das Bachelorstudium dauert 8 Semester und umfasst insgesamt 240 ECTS-Punkte. Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums erlangen Sie die Berufsberechtigung für die Mittelschule, die Polytechnischen- und Sonderschulen sowie die AHS-Unterstufe. Beachten Sie aber, dass Sie innerhalb von fünf Jahren nach dem ersten Anstellungsverhältnis an einer Schule den Master verpflichtend nachholen müssen. Voraussetzung für die Anmeldung zum Bachelorstudium ist die positive Absolvierung des  Aufnahmeverfahrens. Weiters gibt es in manchen Fächern zusätzliche Zulassungsprüfungen (siehe Zulassungsprüfungen und Ergänzungsprüfungen). Die Gliederung des Bachelorstudiums sieht folgendermaßen aus:

 

Bachelorstudium Aufbau (Studienfach A und B, Bildungswissenschaften, freie Wahlfächer)

 

In den Allgemeinen bildungswissenschaftlichen Grundlagen sind drei Schulpraktika (Einführungspraktikum, Fachpraktika und Vertiefungspraktika) mit dazugehörigen Begleitlehrveranstaltungen enthalten. Die Organisation der Praktika obliegt dem Zentrum für Pädagogisch Praktische Studien (ZPPS).

Um das Studium abschließen zu können, müssen Sie in beiden gewählten Fächern Bachelorarbeiten im Umfang von je 3 ECTS verfassen. In manchen Fächern gibt es außerdem Bachelorprüfungen. Genauere Informationen finden Sie bei den Informationen zum Studienabschluss.
Das Curriculum für das Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) finden Sie  hier.