Ausschreibungen

 


Stipendien der französischen Regierung (Bourses du Gouvernement Français) für kurze wissenschaftliche Forschungsaufenthalte in Frankreich

Das Institut français d’Autriche und das französische Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten bieten heuer Leistungsstipendien für kurze wissenschaftliche Forschungsaufenthalte (1 bis 6 Monaten)  und Doktoratsstudien (insbesondere im Rahmen einer Cotutelle oder einer Codirection) in Frankreich an.

Diese richten sich an DoktorandInnen, Postdocs und ambitionierte junge ForscherInnen, die ihre Doktorarbeit innerhalb der letzten 5 Jahre verfasst haben und in einer österreichischen und/oder französischen Forschungseinrichtung (Universität, Forschungsinstitut o.Ä.) beschäftigt sind. Französische Staatsbürger (auch Doppelstaatsbürger) haben keinen Anspruch auf diese Stipendien. 

Diese Mobilität soll es jungen ForscherInnen ermöglichen, ihre Forschungstätigkeit in Frankreich zu vertiefen und neue Kooperationen einzugehen.

Vergütung: zwischen 1.100€ und 1.700€ pro Monat

Bewerbungsfrist: 1. Mai. 2022

 Mehr Informationen


Ausschreibung für eine Krisenunterstützung für Nachwuchswissenschafter*innen aus der Ukraine der Christian Doppler Forschungsgesellschaft

Die Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG) gilt in Österreich als Wegbereiterin für erfolgreiche Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und fördert im Rahmen der Christian Doppler Labors und Josef Ressel Zentren auch den wissenschaftlichen Nachwuchs. Diese Ausschreibung soll Nachwuchswissenschafter*innen aus der Ukraine unterstützen, die aufgrund der kriegerischen Handlungenflüchten mussten oder bereits vor dem Krieg in Österreich waren (z.B. mit einem Stipendium) und nicht zurückkehren können und keine andere Finanzierung haben. Gefördert werden können Personen,die im Themenkreis eines aktiven CD-Labors oder JR-Zentrums unter Betreuung der jeweiligenLeitung forschen, für einen Zeitraum von maximal einem Jahr.

Weitere Informationen finden Sie HIER

Antragsformular: Nachwuchswissenschafter*innen aus der Ukraine


Neue Ausschreibungen der BMBWF Stipendien für Studierende ins Ausland

Marietta-Blau-Stipendium: es unterstützt die Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich durchgeführten Doktorats-/ PhD-Studiums im Ausland, dient der inhaltlichen Optimierung von Dissertationen durch einschlägiges Auslandsengagement und fördert als Zielgruppe insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Einreichfrist: 1. Februar 2022

Doctoral Research Fellowships der Österreich Zentren (New Orleans, Edmonton, Jerusalem, Minnesota): zur Unterstützung der Forschungsschwerpunkte der Österreich-Zentren stehen für vier Zentren Forschungsstipendien zur Verfügung, die jungen österreichischen Wissenschaftler/innen einen bis zu 12- monatigen Forschungsaufenthalt im Rahmen ihrer Dissertation ermöglichen.

Einreichfrist: 1. Februar 2022

Stipendien für einen wissenschaftlichen Aufenthalt an taiwanesischen Hochschulen (alle Zielgruppen): zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der wissenschaftlichen Zusammenarbeit werden Stipendien für einen Aufenthalt von Postgraduates, Doktoratsstudierende, Lehrende und Wissenschfter/innen an taiwanischen Hochschulen ausgeschrieben

Einreichfrist: 1. März 2022

Doktoratsstipendium für das Europäisches Hochschulinstitut Florenz: das Stipendium richtet sich an hochqualifizierte Graduierte, die ein Doktoratsstudium am  Europäischen Hochschulinstitut in Florenz an einer der folgenden vier Abteilungen absolvieren möchten: Geschichte und Kulturgeschichte, Wirtschaftswissenschaften (Volkswirtschaft), Rechtswissenschaften (LL.M. Programme werden nicht gefördert), Politik- und Sozialwissenschaften.

Einreichfrist: 31. Jänner 2022

Für weitere Informationen finden Sie unter dem Link:  https://oead.at/de/der-oead/unsere-programme-von-a-bis-z#c24734


Neue Ausschreibungen der BMBWF Stipendien für Studierende nach Österreich

ISTernship summer program: junge Bachelor- oder Masterstudierende können einen 2-3 monatigen Aufenthalt in einer der Forschungsgruppen am IST (the Institute of Science and Technology) Austria absolvieren.

Einreichfrist: 15. Februar 2022

Franz-Werfel-Stipendium: es wendet sich daher an junge Universitätslehrende der Germanistik, die sich schwerpunktmäßig mit österreichischer Literatur beschäftigen und als Gastforscher/innen an Instituten arbeiten und Spezialstudien in Bibliotheken, Archiven oder an Forschungseinrichtungen durchführen.

Einreichfrist: 1. März 2022

Richard-Plaschka-Stipendium: es richtet sich an Postdocs Forscher/innen der historischen Wissenschaften, die als Gastforscher/innen an Instituten arbeiten und Spezialstudien in Bibliotheken, Archiven oder an Forschungseinrichtungen durchführen.                                                                                

Einreichfrist: 1. März 2022

Stipendien der Stipendienstiftung der Republik Österreich: diese Stipendien für Undergaduates, Graduates und Postgraduates richten sich an Nachkommen von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern unter dem NS-Regime oder Staatsbürger/innen jener Staaten, die besonders unter dem NS-Regime gelitten haben.

Einreichfrist: 1. März 2022

Ernst-Mach-Stipendien

  • zum Studium an einer österreichischen Fachhochschule: es richtet sich an internationale Studierende (Undergraduates, Graduates), die an einer österreichischen Fachhochschule einen Studienaufenthalt absolvieren möchten.

 Einreichfrist: 1. März 2022

  • ASEA-UNINET (Indonesien, Malaysia, Thailand, Vietnam, Philippinen): dieses Stipendium im Rahmen des ASEAN-European Academic University Network (ASEA-UNINET) ermöglicht Forschungsaufenthalte von PhD-Studierende, Postdocs und Lehrende an Mitgliedsinstitutionen des ASEA-UNINET in Österreich.

Einreichfrist: 1. März 2022

  • Weltweit (international): es richtet sich an junge Forscher/innen und Universitätslehrende aller Fachrichtungen (ab Postgraduates, Postdocs), die außerhalb Österreichs studieren oder forschen und ein Forschungsprojekt in Österreich machen möchten.

Einreichfrist: 1. Februar 2022

  • Nachbetreuungsstipendium (außereuropäische EZA-Länder) ist ein Programm für ehemalige Stipendiat/innen aus außereuropäischen Entwicklungsländern (Postdocs), die an einer Hochschule in einem Entwicklungsland forschen oder lehren und bereits ein durch die OeAD-GmbH administriertes Stipendium erhalten haben.

Einreichfrist: 1. Februar 2022

Für weitere Informationen finden Sie unter dem Link:  https://oead.at/de/der-oead/unsere-programme-von-a-bis-z#c24734


Neue Ausschreibung Monbukagakusho MEXT-Stipendium für graduierte AkademikerInnen 2022

Es freut uns, dass wir auch in diesem Jahr das Monbukagakusho MEXT-Stipendium der japanischen Regierung für graduierte Akademiker*innen in Österreich anbieten können und hoffen, dass sich auch heuer viele Studierende mit guten Qualifikationen und großer Motivation bewerben werden.

Bedingungen:
 Österreichische Staatsbürgerschaft
 Alter: geboren am oder nach dem 2. April 1987
 Graduierte AkademikerInnen und Studierende, welche bis spätestens zur Ankunft in Japan graduieren
 6 Monate Sprachkurs in Japan (kann bei englischsprachigen Studiengängen oder ausreichenden Japanischkenntnissen entfallen)

Bewerbung:
Einreichung der Bewerbungsunterlagen Seite 6 im Bewerbungsleitfaden) im Japanischen Informations und Kulturzentrum per Post oder persönlich

*Hinweis zu den Bewerbungsunterlagen:
– ② „Placement Preference Application Form“ und ⑦ „Medical certificates“ müssen nach dem ersten Screening eingereicht werden.
– Falls ein Dokument wie ④ „Academic transcript for all academic year of university attended “ oder ⑤ „Certification of graduation or degree certificate of the university attended“ nicht im Original eingereicht werden kann, kann eine Fotokopie mit dem Stempel der Universität als Originaldokument gelten
Achtung: eingereichte Dokumente können nicht retourniert werden.

Bewerbungsfrist: 26 Mai 2021
Vorauswahl erfolgt durch
1. Dokumentenprüfung
2. Erst es Screening ( Prüfung / Interview):

 Überprüfung der Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und Japanisch) mittels eines schriftlichen Tests am Montag, 14 . Juni 2021
 Durch eine österreichisch japanische Kommission im Rahmen eines persönlichen Interviews am Dienstag, 15. Juni 2021

Anmerkung:
1. Ein direkter Kontakt zu Universitäten in Japan ist erst nach erfolgreichem Bestehen der ersten Auswahlrunde möglich. Den BewerberInnen wird jedoch geraten sich schon im Vorhinein gründlich über potentielle Universitäten in Japan zu informieren.
2. Probetests zum schriftlichen Sprachtest finden Sie online unter folgendem  Link 

 Bewerbungsleitfaden 

Kontakt:
Japanisches Informations und Kulturzentrum
Schottenring 8, 1010 Wien
Tel.: 01533 85 86


Neues Klimaschutzprojekt 2021/22/23: “Humus per la Biosfera”

Über das ERASMUS-Programm möchten wir Student*innen der passenden Studiengänge aus dem Bereich der Naturwissenschaften zur Teilnahme an unseren Aktivitäten in den Bereichen Naturschutz, nachhaltige Landwirtschaft und Umweltbildung einladen. Das ist ein Aufruf für Student*innen, die für ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst in Sizilien interessiert sind.

Es gibt keine Deadline, wir nehmen ab sofort Bewerbungen entgegen. Der beste Starttermin für dieses Jahr ist der 1. September. Aufgrund der Corona-Pandemie können wir Praktikumsplätze nur unter Berücksichtigung der aktuellen Restriktionen des Gastlandes anbieten. Es kann sein, dass Starttermine verschoben werden müssen.

Bitte senden Sie alle Anfragen und Bewerbungen an .

Weitere Informationen finden Sie hier.