Das Masterstudium Literatur- und Kulturwissenschaft mit dem Schwerpunktfach Komparatistik setzt sich wissenschaftlich mit Popularkultur und ihren Einflüssen auf Ästhetik und Medien sowie mit der interdisziplinären Erforschung von Literatur, Kultur und Sprache auseinander. Im Mittelpunkt stehen die mediale Bedingtheit von Literatur und ihre Wechselwirkung mit anderen Künsten und kulturellen Kommunikationsformen. Diese Problemfelder werden in den drei Themenmodulen Literatur/Kultur und Identität, Literatur/Kultur und Transfer, Literatur/Kultur und Hierarchie erarbeitet. Das Studium wird durch anwendungsorientierte Lehrveranstaltungen und Praktika abgerundet.
Die Bildungs- und Ausbildungsinhalte bereiten insbesondere auf Arbeitsumfelder in öffentlichen und privaten Kultur- und Bildungsinstitutionen sowie im Mediensektor vor (Verlagswesen, Literaturhäuser, Film- und Theaterdramaturgie u.a.m.).