SAGE

Die Universitätsbibliothek Salzburg hat eine Open Access-Vereinbarung mit dem Verlag SAGE abgeschlossen. Autor*innen der Universität Salzburg haben die Möglichkeit, ohne Zusatzkosten in SAGE -Zeitschriften mit Hybrid-Option Open Access zu publizieren.

Förderungen im Zuge dieses Open Access-Verlagsabkommens werden nach Maßgabe der finanziellen Bedeckung der entsprechenden Open Access-Fördermittel berücksichtigt.

In welchen Zeitschriften kann publiziert werden?
In allen Zeitschriften des SAGE Choice Schemes. Zeitschriften, die nicht Teil von SAGE Choice sind, finden Sie  hier.

Welche Artikeltypen werden akzeptiert?
Keine Beschränkungen. (Original Research Papers, Review Papers, Brief Communications, Short Reports, Case Reports etc.)

Welche Lizenz wird vergeben?
Standard ist CC BY-NC, CC BY auf Anfrage. 

Wie werden förderberechtigte Autor*innen identifizier?
Die Identifizierung erfolgt durch Angabe der Affiliation bei Einreichung des Artikels und die institutionelle E-Mail-Domain.
Bitte verwenden Sie daher bei Einreichung die universitäre E-Mail-Adresse (max.mustermann@plus.ac.at).

Vorgehen: 

  1. Förderfähige Publikationen werden bei Einreichung durch den Verlag identifiziert.
  2. SAGE tritt mit dem jeweiligen Corresponding Author in Kontakt und informiert diesen über das OA-Abkommen zwischen SAGE und der Universität Salzburg.
  3. Die Universitätsbibliothek verifiziert, ob der/die/* Corresponding Author der Universität Salzburg angehört.
  4. Nach Zustimmung der Autor*innen erscheint der Artikel unter einer Creative Commons-Lizenz.
 
Kontakt und weitere Informationen

Falls Sie hierzu Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an

Linda Ohrtmann, M.A.
Digitale Bibliothek und Zeitschriften / Open Access
Universitätsbibliothek Salzburg
Hofstallgasse 2-4 – 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8044 77421
E-Mail: