Geboren 1963 in Wolfsberg/Kärnten. 

Wissenschaftlicher Werdegang:
Studium der Fachtheologie, Deutschen Philologie, Alten Geschichte und Religionspädagogik in Graz, Genf und Innsbruck. Mag.phil. (Graz 1989), Certificate in Ecumenical Studies (Genf 1990), Mag.theol. (Graz 1991), Dr.theol. (Innsbruck 1995), Diploma in Syriac Language (Kottayam/Indien 1998), Habilitation für Patrologie, Dogmengeschichte und Ökumenische Theologie (Graz 2000). Seit 2005 Professor für Patristik und Kirchengeschichte in Salzburg.
1991-2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter (FWF), Institut für Liturgiewissenschaft, Christliche Kunst und Hymnologie (Universität Graz), APART-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; 1998 Visiting-Scholar, Mahatma Ghandi University (Kerala/Indien); 2001 Fulbright-Scholar, St. John’s University (Minnesota, USA); Lehrtätigkeit an den Universitäten Graz und Salzburg; 2003-2005 Visiting Professor und Associate Director der Division of Religious and Theological Studies, Boston University (Massachusetts, USA); 2012 Gastforscher am „Center for the Study of World Religions“, Harvard University (Cambridge, MA); 2018 Gastforscher am „Centre Paul-Albert-Février – Textes et Documents de la Méditerrané antique et médiéval“, Université Aix-Marseille, Frankreich.

Arbeitsschwerpunkte:
Geschichte und Gegenwart, Theologie, politische Kontexte und Kultur des syrischen, koptischen, armenischen, äthiopischen und indischen (malankara) Christentums, Christentum entlang der Seidenstraße (Persien, Zentralasien, China); Katholische Kirche seit dem II. Vatikanischen Konzil mit Fokus auf Dialog und Ökumene.

Herausgeberschaften und Editorial Board/International Scientific Board:
„The Harp – A Review of Syriac and Oriental Ecumenical Studies“ (SEERI); „Texts and Studies in Eastern Christianity“ (Brill); “Handes Amsorya. Zeitschrift für armenische Studien”.
 orientalia – patristica – oecumenica“ (LIT); „ Pro Oriente Studies in Syriac Tradition“ (Gorgias Press).

Mitgliedschaften:
Gründungsdirektor des ZECO – Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens der Universität Salzburg; u.a. Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft der Katholischen KirchenhistorikerInnen Österreichs“, Konsultor im „Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen“, Vorsitzender der  Stiftung Pro Oriente Sektion Salzburg, Wissenschaftlicher Leiter der „Pro Oriente Studies in the Syriac Tradition“.