Rückblick 2023

Veranstaltungen

Lesung „Demokratie:Erlesen.“

Robert Kleindienst, Doron Rabinovici und die ukrainische Schriftstellerin Natalka Sniadanko bieten mit Auszügen aus ihren aktuellen Romanen beispielhafte Ankerpunkte für demokratiepolitische Diskurse. Durch den „erlesenen Stoff“ der Auftaktveranstaltung der Salzburger Demokratiegespräche (einer Kooperation des Vereins für Demokratie und Dialog mit dem Literaturarchiv Salzburg) führten Manfred Mittermayer und Ines Schütz (Rauriser Literaturtage).

Datum: 23.3.2023 
Zeit: 19:00 Uhr 
Ort: Literaturarchiv Salzburg (Residenzplatz 9/2, Zugang über Kapitelgasse 5-7) 

Der Verein für Demokratie und Dialog als Organisator der Salzburger Demokratiegespräche ist ein internationales, überparteiliches Netzwerk zur Stärkung der Demokratie, gefördert von der Wissensstadt Salzburg. Mit seinen Aktivitäten will er zur demokratischen Teilhabe ermutigen sowie Meinungsaustausch und konstruktiven Dialog fördern. Weitere Informationen finden Sie unter  www.democradialog.at oder hier.


Ausstellungen

Ausstellung zu Peter Handke

Aus Anlass des 80. Geburtstag von Peter Handke präsentierte das Literaturarchiv in einer kleinen Vitrinen-Ausstellung zentrale Dokumente aus seinem Bestand, die mit Salzburg in einem besonderen Zusammenhang stehen. Sie waren bis Ende Februar 2023 in unserem Veranstaltungssaal zu sehen. Peter Handke lebte von 1979 bis 1987 in Salzburg („Kupelwieserschlössl“ am Mönchsberg), wo zahlreiche seiner Werke entstanden.

Aus der Freundschaft mit Adolf Haslinger resultierte dessen Sammlung einzelner Handke-Autographen, die heute als Bestand der nach ihm benannten Literaturstiftung im LAS aufbewahrt werden. Das 2012 als Forschungsinstitut von Land und Stadt Salzburg eröffnete Literaturarchiv konnte jedoch während der ersten Jahrzehnts seines Bestehens ebenfalls wertvolle Bestände zu diesem Autor erwerben, etwa eine umfassende Dokumentation der Werkgenese zu seinem Festspielstück Immer noch Sturm (2011).

Bild einer Ausstellungsvitrine