Psychotherapie: Fachspezifikum Integrative Gestalttherapie (IG)

Dauer8 Semester
VeranstaltungsortSalzburg
ECTS180 Punkte
Kosten12.342 Euro
Akademischer AbschlussMaster of Science (Integrative Gestalttherapie)“, „MSc“
 
  •  Webseite des Lehrgangs
  •  Curriculum
  • Online-Info-Veranstaltungen monatlich Termine und Anmeldung

 

Ziele und Nutzen

Die Ausbildung vermittelt unter Einbeziehung aktueller Forschungen fachspezifische Kenntnisse und Kompetenzen und umfasst sowohl theoretische wie auch persönlichkeitsbildende Aspekte. Selbsterfahrungs- sowie anwendungsbezogene Reflexionen bilden einen didaktischen Schwerpunkt. Der authentische Kontakt und eine wohlwollende Beziehung auf Grundlage eines dialogischen und entwicklungspsychologischen Verständnisses stehen im Vordergrund. AbsolventInnen lernen diese grundlegende Haltung theorie- und erkenntnisgeleitet je nach Störungsbild und Strukturniveau zu gestalten und passende Interventionen prozessorientiert anzuwenden. AbsolventInnen sind befähigt sowohl in eigener Praxis wie auch im institutionellen Kontext mit unterschiedlichen psychisch Erkrankten in verschiedenen Settings eigenständig psychotherapeutisch tätig zu sein.

Zielgruppe

Absolvent/innen des psychotherapeutischen Propädeutikums aus Berufsgruppen, die nach dem österreichischen Psychotherapiegesetz (PthG) für Fachspezifika zugelassen sind.

Inhalte

Grundlagen der Integrativen Gestalttherapie, Interaktionstheorie, Theorie gesunder und pathologischer Persönlichkeitsentwicklung, Diagnostik, störungsspezifische Theorie und Methodik, Interventionslehre; Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, Theorie-Praxis-Verschränkung, Übungssettings.

Kontakt

Tania Valero-Schönhöft, MSc.
Universität Salzburg
Fachbereich Psychologie
Hellbrunnerstraße 34
A-5020 Salzburg