Ortner Tuulia

Ortner Tuulia

Univ.-Prof. Mag. Dr. Tuulia Ortner, M.A.
Fachbereich Psychologie

Hellbrunner Straße 34, 5020 Salzburg

Tel.: +(0)662 / 8044 – 5181
Fax.: +(0)662 / 8044 – 5126
E-Mail:

Leitung der Abteilung Psychologische Diagnostik
Stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Psychologie
Leitung der Testbibliothek der Naturwissenschaftlichen Fakultät der PLUS
Diversity Beauftragte des Fachbereichs Psychologie

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Forschungsgruppe: Abteilung Psychologische Diagnostik

Ausbildung

  • 2004-2005 Master Internationale Genderforschung am Rosa-Mayreder College Wien
  • 2001-2004 Promotion an der Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • 1996-2001 Diplomstudium Psychologie, Institut für Psychologie der Universität Wien

Auszeichnungen und Preise

  • 2021 Alfred Binet Preis
  • 2019 Kurt-Zopf Förderpreis der Universität Salzburg
  • 2004 Theodor Körner Preis
  • 2004 Stipendiatin der Österr. Akademie der Wissenschaften

Akademische Stellen

  • seit 2012 Professorin und Leiterin der Abteilung Psychologische Diagnostik am FBPsS
  • 2011-2012 Universitätsprofessorin (W2) für Psychologische Diagnostik, Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin
  • 2008-2011 Juniorprofessorin (W1) für Psychologische Diagnostik und Geschlechterforschung am Fachbereich Erziehungswissenschaft und  Psychologie der Freien Universität Berlin
  • 2007-2008 Vertretung des Lehrstuhls Psychologische Diagnostik am Institut für Psychologie der Humboldt Universität Berlin
  • 2005-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin
  • 2001-2005 Vertragsassistentin, Projektmitarbeiterin und Universitätsassistentin am Institut für Psychologie der Universität Wien

Aktuelle Aufgaben (Auswahl)

 

Forschung:

In der Psychologischen Diagnostik interessiert uns im Rahmen der Grundlagenforschung, wie Vorhersagen zu menschlichem Verhalten noch verbessert werden können. Dabei untersuchen wir einerseits unterschiedliche Quellen von Test Bias als potentielle Gefährdung von Fairness und Objektivität, insbesondere in der kognitiven Leistungsdiagnostik. Andererseits entwickeln und untersuchen wir die Möglichkeiten und Grenzen von verhaltensbasierte Tests zur Erfassung von Persönlichkeit. Neben verschiedenen computerisierten Verfahren für Zulassungstests haben wir beispielsweise unlängst zusammen mit einem Österreichischen Flugsimulatorhersteller einen Persönlichkeitstest entwickelt, der von PilotInnen im Flugsimulator bearbeitet wird. Seit einigen Jahren befassen wir uns außerdem mit Merkmalen von Personen, denen Führungsqualitäten zugeschrieben werden. In der Anwendung befasse ich mich mit der Qualitätsentwicklung in der Praxis von diagnostischen Verfahren, Begutachtungen und Gutachten, und der Entwicklung diesbezüglicher Standards.

Schlüsselpublikationen:

  • Breuer S, Scherndl T and Ortner TM (2020) Effects of Response Format on Psychometric Properties and Fairness of a Matrices Test: Multiple Choice vs. Free Response. Educ. 5:15. doi: 10.3389/feduc.2020.00015 ( https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/feduc.2020.00015/full)
  • Gniewosz, G., Ortner, T. M., & Scherndl, T. (2020). Personality in Action: Assessing Personality to Identify an ‘Ideal’ Conscientious Response Type with Two Different Behavioural Tasks. European Journal of Personality, 34(5), 808-825. ( https://doi.org/10.1002/per.2296)
  • Gruber, F.M., Schock, A., Scherndl, T., & Ortner, T.M. (2019). Tempering agency with communion increases women’s leadership emergence in all‑women groups: evidence for role congruity theory in a field setting. The Leadership quarterly, 30, 189-198. doi: 10.1016/j.leaqua.2018.08.003 ( https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1048984317303417)