400 Jahre PLUS

The Rector’s Column, Folge 8 | 29.07.2021

Das Jahr 2022 gibt Anlass zum Feiern: Der Gründungstag unserer Universität jährt sich zum 400. Mal. Seit Oktober 2020 erarbeitet ein engagiertes Komitee ein vielseitiges Programm zur Würdigung dieses bedeutenden Jubiläums. Ich freue mich sehr, Ihnen heute die wichtigsten Veranstaltungen und Eckpunkte des kommenden Jubiläumsjahres vorzustellen.

Zu Jahresbeginn, am 27.01.2022 – Mozarts Geburtstag – wird die Ausstellung „PLUSpunkte. 400 Jahre Universität Salzburg“ in Kooperation mit dem DomQuartier Salzburg eröffnet. Die Ausstellung in den Barockräumen des Nordoratoriums erzählt einerseits die Geschichte der PLUS seit ihrer Gründung als Benediktineruniversität im Jahr 1622, andererseits wird in einem multimedial gestalteten Raum ein Ausblick in die Zukunft der PLUS und ihre Perspektiven und Potenziale gegeben. Begleitend dazu erscheint bereits im Dezember 2021 die gleichnamige Jubiläumspublikation im Verlag Anton Pustet, die (ebenfalls) Einblicke in die erfolgreiche Vergangenheit und Gegenwart gibt, aber auch Ausblicke in die universitäre Zukunft eröffnet.

Zum Jubiläumsjahr wird es noch eine weitere Publikation geben: Ein von mir mitverfasstes Kinderbuch wird von der edition riedenburg herausgegeben. Darin erkundet Marie, im Buch eine entfernte Nachfahrin von Marie Andeßner, die PLUS und erkennt, dass eine Universität der beste Ort ist, um Fragen zu stellen und (auch selbstständig) Antworten darauf zu finden.

Am 04.02.2022 findet im Carabinierisaal der Residenz die Paris Lodron Gala, ein Fundraising Dinner mit hochkarätigem Programm statt: Die Klarinettistin Sabine Meyer, die Sopranistin Michèle Crider und der Schauspieler Klaus Maria Brandauer konnten für die Gestaltung dieses hochkarätigen Abends gewonnen werden. Hinsichtlich des Erwerbs von Karten gibt es rechtzeitig eine Mitteilung der Abteilung Kommunikation und Fundraising.

Neben den bereits etablierten Veranstaltungsreihen der PLUS, der Panorama:Uni und den Salzburger Vorlesungen, wird es im Jahr 2022 eine eigene Vortragsreihe, die „400PLUS Lectures“, geben: „400 Jahre PLUS: Einsichten und Aussichten“ beginnt im März 2022 und soll die Universität in ihren zahlreichen Facetten darstellen, ihren historischen Werdegang würdigen und einen Ausblick in die Zukunft geben. Neben universitätsinternen Vortragenden war es uns ein zentrales Anliegen, Referent*innen einzuladen, die von außen einen Blick auf die PLUS werfen.

Im Mai kooperiert die PLUS mit dem Kaiviertelfest und es darf von allen Angehörigen der Universität in der Kaigasse bis hin zum (neu gestalteten) Kajetanerplatz gefeiert werden. Wir hoffen hier auf ein Fest, an eine Möglichkeit der Begegnung, die vor allem von den Studierenden wahrgenommen wird. Gerade ihre Möglichkeiten zum sozialen Austausch mit ihren Kommiliton*innen sind im letzten Jahr viel zu kurz gekommen. Aus diesem Grund stehen wir in engem Austausch mit der ÖH, um ein möglichst sorgloses und dennoch sicheres Feiern zu gewährleisten.

Zusätzlich zu den bereits genannten Programmpunkten sind im Jubiläumsjahr 2022 eine Vielzahl an wissenschaftlichen Veranstaltungen geplant. Einige Beispiele sind das Symposium „Begegnungen. Stefan Zweig und Thomas Mann“, eine gemeinsame Veranstaltung der PLUS, der deutschen Thomas Mann-Gesellschaft und der Salzburger Festspiele, der 14. Österreichische Zeitgeschichtetag und die Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung. Außerdem feiert auch das Life Long Learning-Angebot „Uni 55PLUS“ im Jahr 2022 ihr 10-jähriges Bestehen.

Schließlich wird das Jubiläumsjahr mit einem akademischen Festakt am Tag der Universitätsgründung, dem 04.10., abgeschlossen.

Den aktuellen Stand der Veranstaltungsplanung können Sie auf der  Intranetseite der Abteilung Kommunikation und Fundraising abrufen.

Ich freue mich bereits darauf, im kommenden Jahr mit Ihnen allen gemeinsam unsere Universität und ihre Geschichte zu feiern und auf ihre Zukunft anstoßen zu können.

Ihr

Hendrik Lehnert